Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Herbst-Renntag beschließt Saison

Hassloch mit Steherprüfung

Köln 1. Oktober 2011

Vor 125 Jahren wurden auf der pfälzischen Rennbahn in Hassloch erstmalig Pferderennen ausgetragen. Zwei Trab- und sieben Galopprennen werden am Tag der Deutschen Einheit an den Start gehen.

Dieser Renntag beschließt die Hasslocher Rennsaison, in der zwei Renntage ausgelobt waren.Steherprüfung im Zentrum des Interesses

Im Hasslocher Steherpreis - Preis der Wiedervereinigung, Ausgleich III über 3000 Meter kommen die Spezialisten der langen Wege zum Einsatz. Ein Sechserfeld hat sich hier zusammen gefunden. 3000 Meter scheinen die Idealdistanz für Petra Gehms Pasewalker zu sein. Drei Rennen hat er über diesen Weg in diesem Jahr schon gewonnen. Mit der Erlaubnis, die sein Reiter Maxim Pecheur noch in Anspruch nehmen kann (4 kg) ist das Aufgewicht für die Siege gut abgepuffert, ein vierter Sieg ist durchaus denkbar. Immer hinter seinem Trainingsgefährten lag Auenwurf (H. Mouchova), doch auch er kann als Distanzspezialist bezeichnet werden. Richtig gefunden auf den weiten Wegen hat sich nach physiotherapeutischer Behandlung Flatley. Der von Werner Hefter trainierte Monsun Sohn ist das Pferd, das alle in ihre Schranken verweisen kann. Auch er nimmt Reiterlaubnis in Anspruch, profitiert von Patrick Gibsons zei Kilo. Nicht ganz ausser Acht lassen sollte man Fierce Storm (M. Münch; St. Hofer). Sie wird erstmalig auf dieser Distanz antreten.Wer die Gelegenheit hat, sollte sich diesen Renntag vor der Kulisse des Pfälzer Waldes in familiärer Atmosphäre nicht entgehen lassen.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung weit hinter dem großen Highland Reel

    Tiberian ohne Chance in Hong Kong

    Hong Kong 10.12.2017

    Tiberian, im Mitbesitz von u.a. Heiko Volz und Stefan Falk stehender Hoffnungsträger in deutschen Farben, hatte bei seinem Start in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 16,5 Mio. HK-Dollar, 2.400 m) am Sonntag in Sha Tin keine Chance. Unter Jockey Olivier Peslier war der dreimal in diesem Jahr in französischen Grupperennen erfolgreiche Siebte des Melbourne Cups aus dem Stall von Alain Couetil unterwegs stets an vorletzter Stelle auszumachen und kam als 130:10-Außenseiter nie von dieser elften Position im zwölfköpfigen Elite-Feld weg.

  • Highly Favoured und Molly le Clou ganz stark

    Pietsch verkürzt auf zwei Punkte im Titel-Kampf

    Neuss 09.12.2017

    Der Championatskampf bei den Jockeys zwischen Filip Minarik und Alexander Pietsch prägte die Spätveranstaltung am Samstag in Neuss. Mit einem Vorteil von drei Punkten (65:62 Siege) war der amtierende Titelträger Minarik in die Sand-Veranstaltung gegangen. Gleich zu Beginn verkürzte Pietsch in einem 1.500 Meter-Ausgleich IV um einen Punkt mit dem von seiner Lebensgefährtin Caroline Fuchs trainierten Tableforten (76:10), der sich vorne früh von Voices of Kings und Power Star absetzte.

  • Top-Preise bis zu 600.000 Euro

    Auktionserfolge für deutsche Zucht in Deauville

    Deauville/Frankreich 09.12.2017

    Sicht gleich ein voller Erfolg. Die aus der Zucht des Gestüts Etzean stammende und von Le Havre tragende Phiz, eine Tochter des Weltklasse-Vererbers Galileo, wurde für 600.000 Euro an Agent James Delahooke verkauft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm