Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Internationale Sprintprüfung auf Listenebene

Köln galoppiert am Tag der Deutschen Einheit

Köln 1. Oktober 2011

Noch gut ist den Kölnerinnen und Kölnern und allen anderen Besuchern das Saisonhighlight der Kölner Rennsaison mit dem 49. Preis von Europa erinnerlich. Großer Sport mit Prominenz aus Rennsport (Lanfranco Dettori) und Politik

(Hans-Dietrich Genscher Außenminister a.D.) wurde den Zuschauern geboten. Mehr als Familienrenntag, wie es dem Tag der Deutschen Einheit gebührt, wird der kommende Renntag zelebriert.Walero siegreich im Wetten XXL-Sprint-Preis?

Aus Polen, Schweden, Belgien und UK reisen die Teilnehmer für das Hauptrennen der Weidenpescher Karte in die Domstadt. Der Mülheimer Walero (U. Ostmann; K. Clijmans) wird versuchen ihnen allen Paroli zu bieten. Er gehört zu einem der besten Sprinter des Landes, muss allerdings auch am meisten Gewicht im Sattel akzeptieren. Die Klinge hat er bereits mit dem Schweden Calrissian (F. Reutersklöld; R. Schistl) gekreuzt. In der Hamburger Flieger Trophy im Rahmen des Derbymeetings, konnte Walero den Schweden einen kurzen Kopf auf Abstand halten. Damals trugen beide das gleiche Gewicht.

In Hamburg hinter den beiden war der polnische Gast Exciting Life (A. Wyrzyk; M. Srnec), er konnte schon in Frankreich ordentliche Leistungen abliefern, gehört in alle Überlegungen. Auch der Tschechische Gast Golden Eagle (A. Savujev; E. Frank) meldet berechtigte Chancen an.

Mehr auf Sand als auf Gras war die belgische Stute Anna (Frau P.Bastiaens-Van Cauwenbergh; St. Hellyn) unterwegs. Je kürzer, deto besser scheint ihr Motto zu sein. Sie ist sehr schnell auf den Beinen, ob ihre Klasse ausreichend ist, bleibt abzuwarten. Kleine Bedenken melden sich auch bezüglich des Untergrunds an, doch aus der Welt sollte die flinke Stute nicht sein. Der britische Gast Dreamacha (S. C. Williams; W. A. Carson) kann über den kurzen Weg auf einige Siege in der Heimat verweisen, auch er muss einen Sprung bewältigen.Das Listenrennen wird als Wettchance des Tages mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette gelaufen. Lukrative Quoten sind zu erwarten.Kinder im Zauber

Für die kleinen Rennbahnbesucher wird ein Kinderzauberer vor Ort sein und sie in Staunen versetzten. Hüpfburg, Kinderschminken, Ponyreiten sind geboten und eine Riesenrutsche wird die Herzen vieler Kinder höherschlagen lassen.Die Erwachsenenherzen schlagen derweil bei neun gut besetzten Galopprennen höher.

Champions League

Weitere News

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Wegen Sturmschäden erst am 23. Januar Rennen in Wambel

    Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt

    Dortmund/Neuss 18.01.2018

    Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.

  • Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

    Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

    Dubai 18.01.2018

    Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm