Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dabirsim gewinnt aus unmöglicher Lage das Grand Critérium in Longchamp

Was für ein Krimi!

Köln 2. Oktober 2011

In der Haut von Christophe Ferland und Simon Springer hätte man 400 Meter vor dem Ziel nicht stecken mögen, zu diesem Zeitpunkt sah alles danach aus, dass der Rennverlauf sich gegen Dabirsims fünften Sieg in Folge stellen würde. Doch Frankie Dettori behielt die Nerven und machte das scheinbar Unmögliche möglich.

Gut dass das Rennen nur etwa eine Minute und 16 Sekunden dauerte, denn sehr viel länger kann man ohne Luft nicht überleben. Die selbige blieb zumindest der Anhängerschaft von Dabirsim (Ch. Ferland; L. Dettori) förmlich im Halse stecken, denn lange kamen die beiden nicht von ihrem letzten Platz nach vorne. Doch Lanfranco Dettori behielt die Nerven und den Überblick und schaffte das schier Unmögliche, Dabirsim und er gewannen das Grand Critérium – Gruppe-I über 1400 Meter für die Zweijährigen. Die mit 350.000 Euro dotierte Prüfung war der fünfte Sieg in Folge des Hat Trick Sohns, der sich in Besitz von Simon Springer befindet und von Christophe Ferland in Frankreich trainiert wird. Was für ein Juwel er ist hat er heute erneut bewiesen.

Dahinter waren nur durch das Zielfoto die Pferde Sofast (F. Head; O. Peslier) und Salure (G. Galoppo; D. Vargiu) zu trennen.

Champions League

Weitere News

  • Besitzervereinigung präsentiert Film als Zeichen der Wertschätzung und Dank an die Aktiven im Galopprennsport

    „Unser Lebenswerk“

    26.06.2019

    "Unser Lebenswerk“ heißt ein Film, den die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Kooperation mit der Figge + Schuster AG erstellt hat und der am 26. Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses knapp dreiminütige Video ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dankeschön an alle die harte Arbeit und Hingabe der Menschen, die im Galopprennsport wirken, der zu den ältesten organisierten Sportarten zählt.

  • French King fordert Royal Youmzain in Hamburg heraus

    Sechs Top-Kandidaten im Hansa-Preis

    Hamburgf 26.06.2019

    Großes Treffen deutscher Spitzenpferde und eines starken Gastes aus Frankreich: Der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Hamburg ist der Höhepunkt am ersten Wochenende der Derby-Woche.

  • Iffezheimer Gruppesieger muss auf das Rennen des Jahres verzichten

    Winterfuchs nicht im Derby!

    Hamburg 26.06.2019

    Die große Hoffnung auf den ersten Derby-Sieg für eine Frau als Trainerin (Carmen Bocskai) und Reiterin (Sibylle Vogt) mit Winterfuchs haben sich zerschlagen: Der im Besitz des Gestüts Ravensberg stehende Busch-Memoria-Sieger und Union-Dritte aus Iffezheim wird definitiv nicht im IDEE 150. Deutschen Derby am 7. Juli in Hamburg antreten!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm