Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dabirsim gewinnt aus unmöglicher Lage das Grand Critérium in Longchamp

Was für ein Krimi!

Köln 2. Oktober 2011

In der Haut von Christophe Ferland und Simon Springer hätte man 400 Meter vor dem Ziel nicht stecken mögen, zu diesem Zeitpunkt sah alles danach aus, dass der Rennverlauf sich gegen Dabirsims fünften Sieg in Folge stellen würde. Doch Frankie Dettori behielt die Nerven und machte das scheinbar Unmögliche möglich.

Gut dass das Rennen nur etwa eine Minute und 16 Sekunden dauerte, denn sehr viel länger kann man ohne Luft nicht überleben. Die selbige blieb zumindest der Anhängerschaft von Dabirsim (Ch. Ferland; L. Dettori) förmlich im Halse stecken, denn lange kamen die beiden nicht von ihrem letzten Platz nach vorne. Doch Lanfranco Dettori behielt die Nerven und den Überblick und schaffte das schier Unmögliche, Dabirsim und er gewannen das Grand Critérium – Gruppe-I über 1400 Meter für die Zweijährigen. Die mit 350.000 Euro dotierte Prüfung war der fünfte Sieg in Folge des Hat Trick Sohns, der sich in Besitz von Simon Springer befindet und von Christophe Ferland in Frankreich trainiert wird. Was für ein Juwel er ist hat er heute erneut bewiesen.

Dahinter waren nur durch das Zielfoto die Pferde Sofast (F. Head; O. Peslier) und Salure (G. Galoppo; D. Vargiu) zu trennen.

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm