Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Birthday Lion scheint Idealdistanz gefunden zu haben

Überraschung im Wetten XXL-Sprint-Preis in Köln!

Köln 3. Oktober 2011

Spannung pur erlebte man auf den letzten Metern des Wetten XXL-Sprint-Preis – Listenrennen über 1000 Meter in der Domstadt Köln! Nicht einmal ½ Pferdelänge trennte die ersten drei Pferde im Ziel.

Überraschungssieger im Kölner Hauptrennen

Über 1000 Meter war Birthday Lion (A. Helfenbein) in seiner Laufbahn noch nicht unterwegs. Nun hat Uwe Stoltefuß ihn auf der absoluten Sprintdistanz gesattelt, im Wetten XXL-Sprint-Preis – Listenrennen,und wurde nicht enttäuscht. Neben viel Speed hat der Areion Sohn auch viel Kampfgeist gezeigt. Walero schien ihn schon im Griff zu haben, da zog er an der Innenseite nochmals mächtig an. Dahinter landeten die am Toto gleich eingeschätzten Exciting Life (A. Wyrzyk; M. Srnec) und Walero (U. Ostmann; K. Clijmans) nur durch eine Nasenspitze getrennt auf den Plätzen zwei und drei. Walero hat sich unter Höchstgewicht mehr als achtbar geschlagen. Calrissian (F.Reuterskiöld; R. Schistl) und Dreamacha (S.C.Williams; W.A.Carson) folgten auf dem Fuße.

197:10 bezahlte die Siegwette auf Birthday Lion am Toto, die Dreierwette schlug mit stolzen 5244:10 zu Buche!
Martillo Sohn im Meilenrennen für die Zweijährigen vorne

Nostro Amico heisst der von Mario Hofer trainierte Martillo Sohn, der bei seinem zweiten Lebensstart seinen ersten vollen Treffer landete. Terence Hellier saß im Sattel des Zwejährigen. Dahinter reihten sich die Debütantinnen It's Holly (W. Hickst; St. Hellyn) und Maryam (P. Schiergen; D. Schiergen) ein.

Champions League

Weitere News

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

  • Bad Harzburg wieder mit Top-Programm

    Superhandicap, Seejagdrennen und vieles mehr

    Bad Harzburg 19.07.2018

    Auch am ersten Meetingssonntag mit acht Prüfungen ab 14 Uhr stimmt die sportliche Komponente beim Meeting in Bad Harzburg. Denn man bietet wieder ein Superhandicap, nachdem eine Abteilung dieses Ausgleiches III über 1.850 Meter vom Samstag auf den Sonntag gelegt wurde. In diesem 7. Rennen um 17:25 Uhr präsentiert sich einmal mehr ein starkes 16er-Feld.

  • Datenschutzgrundverordnung

    Veröffentlichung von Daten

    Köln 18.07.2018

    Falls persönliche Daten auf unserer Internetseite www.german-racing.com veröffentlicht werden sollen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf unserer Seite zur Verfügung und sollte bei Versendung an das Direktorium neben der Unterschrift auch die entsprechende Konto-Nummer - wenn vorhanden - enthalten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm