Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fireglows Lord holt sich John Deere-Forum-Preis

Pasewalker ist der Steherkönig in Hassloch

Köln 3. Oktober 2011

Trab und Galopp waren heute auf der pfälzischen Traditionsbahn in Hassloch zu bestaunen. Mit dem Hasslocher Steherpreis- Preis der Wiedervereinigung Ausgleich III über 3000 Meter wurde dem Tag der Deutschen Einheit gedacht.

Pasewalker läuft und läuft und läuft

Das vierte Rennen in diesem Jahr hat der von Petra Gehm vorbereitete Pasewalker mit seinem heutigen Sieg im Hasslocher Steherpreis - Preis der Wiedervereinigung Ausgleich III über 3000 Meter unter Dach und Fach gebracht! Maxim Pecheur ließ es langsam angehen auf dem Black Sam Bellamy Sohn, erst auf der Zielgerade setzte er ihn ein und war rasch am Feld vorbei. Dahinter schlugen sich Fierce Storm (M. Münch; St. Hofer) und Bella Bravo (U. Stoltefuß; S. Wandt) sehr achtbar.
Kleine Überraschung im John Deere-Forum-Preis Ausgleich III

Von Iffezheim nach Hassloch ist es nicht allzu weit, so hatte der von Wolfgang Gülcher trainiere Fireglows Lord fast ein Heimspiel. Hana Mouchova setzte den Pentire Sohn im John Deere-Forum-Preis, Ausgleich III über 2200 Meter goldrichtig ein und kam sicher hin. Fireglows Lord schaffte mit diesem Sieg seinen zweiten vollen Treffer in diesem Jahr. Die favorisierte Belle Zorro (R. Storp; St. Hofer) kam auf Rang zwei. Laufmasche (W. Weber; M. Pecheur) komplettierte die ersten Drei.

Champions League

Weitere News

  • Die Stimmen zu Waldgeist und Pakistan Star

    Kein Glück für die „Deutschen“ in Hong Kong

    Hong Kong 10.12.2018

    Gegen die Pferde aus Hong Kong und Japan gab es am Sonntag bei den Hong Kong International Races nichts zu bestellen. Alle vier der lukrativen Einladungsrennen in Sha Tin gingen an die Gastgeber, japanische Pferde schafften es mehrfach in die Platzierung. Für Europa war Rang drei der Aga Khan-Stute Eziyra in der Vase das beste Ergebnis. Doch für den im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist wäre in der Hong Hong Vase (Gruppe I) viel mehr als Platz fünf drin gewesen.

  • Nächster Grewe-Triumph in Toulouse

    Falcao Negro fliegt allen davon

    Toulouse/Frankreich 09.12.2018

    Dem Kölner Trainer-Shooting Star Henk Grewe gelingt unverändert nahezu alles. Am Sonntagnachmittag gewann der von ihm für Lebeau Racing vorbereitete Falcao Negro den Prix Max Sicard (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.400 m), den Endlauf der Rennserie Defi du Galop.

  • Ammerland-Ass als Vase-Fünfter unter Wert geschlagen

    Waldgeist mit großem Pech in Hong Kong

    Sha Tin/Hong Kong 09.12.2018

    Großes Pech für die deutsche Top-Hoffnung bei den International Races am Sonntag auf der Galopprennbahn Sha Tin/Hong Kong: Der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist war in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 20 Mio. HK-Dollar, ca. 2,2 Mio. Euro, 2.400 m) als Fünfter deutlich unter Wert geschlagen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm