Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dreijährige Top

Silvaner schnappt sich die Baden-Württemberg-Trophy

Köln 8. Oktober 2011

Es waren die drei dreijährigen Pferde, die im Hauptrennen, der Baden-Württemberg-Trophy, Gruppe-III-Prüfung über 2400 Euro das Rennen unter sich ausmachten. Erst drei Längen hinter dem Derbyjahrgang kam der schwedische Gast Hot Six als viertes Pferd ins Ziel.

Schiergen 1. und 3. im Hauptrennen am Samstag

Nicht Schiergen-Starke, sondern Schiergen-Minarik hieß heute das Erfolgsteam im Hauptrennen am Eröffnungstag des Iffezheimer Sales & Racing Festivals. Die Baden-Württemberg-Trophy, Gruppe-III über 2400 war eine leichte Beute für die Dreijährigen Pferde, die sich im Endkampf gegenseitig ordentlich auf den Zahn fühlten und dicht hintereinander endeten. Einen Hals Vorsprung rettete am Ende verdient Silvaner ins Ziel. Er war auf dem kürzesten Weg in die Zielgerade gekommen, gab den Vorsprung nicht mehr her. Ein starkes Rennen lief Seismos (A. Wöhler; E. Pedroza). Er trotzte dem Derbydritten Saltas (P. Schiergen; A. Starke) noch einen Kopf Vorsprung ab.

Erst drei Längen dahinter kam der schwedische Gast Hot Six (F.Borges; V.De Azeredo) ins Ziel. Der Schimmelhengst hielt noch bis Mitte der Geraden mit den ersten Pferden mit, musste diese dann aber ziehen lassen.
Pastorius überlegener Sieger bei den Zweijährigen

Im „Das neue welle Auftaktrennen“ über 1600 Meter für den Nachwuchs zeigte Pastorius (M. Hofer; T. Hellier) die erwartet überlegene Vorstellung. Trotz eines kurzen Ausbrechers auf der Zielgeraden blieb der Soldier Hollow Sohn 4 ½ Längen im Ziel vorne. Dahnter kam Feuerblitz (M. Figge; E. Frank) ins Ziel, der wiederum vier Längen zwischen sich und den Drittplatzierten Traumprinz (P. Schiergen; A. Starke) legte. Der letztgenannte Manduro Sohn gab seinen Einstand auf der Rennbahn, musste von Andrasch Starke schon eine ganze Weile bemüht werden, sollte aber im nächsten Rennen wissen was von ihm verlangt wird.
Hochüberlegener Sieg für Lotosprinz

Mit sage und schreibe neun Längen verabschiedete sich Lotosprinz unter Andreas Suborics im mit 20.000 Euro dotierten Platinhandicap, Ausgleich IV über 1800 Meter vom Feld. Der von Norbert Sauer trainierte Wallach scheint sich zu einem echten Baden-Baden Liebhaber zu entwickeln.

Weitere News

  • Amerikanischer Super-Galopper triumphiert auch im Dubai World Cup

    Arrogate trotz Startpechs nicht aufzuhalten

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Die rund 50.000 Besucher am Samstagabend auf der Meydan-Rennbahn in Dubai und Millionen von Rennsport-Fans auf der ganzen Welt an den Bildschirmen sahen im Dubai World Cup (Gruppe I) auch bei Regen eine der atemberaubendsten Vorstellungen in der 22-jährigen Geschichte dieses großen Events: In dem mit 10 Millionen Dollar zweithöchstdotierten Galopprennen auf dem Globus über 2.000 Meter auf Sand, triumphierte mit Arrogate nicht nur das derzeit beste Pferd überhaupt, sondern ein vierbeiniger Superstar, wie man ihn nur ganz selten erlebt.

  • Vazirabad im „Marathon“stark - Jack Hobbs wieder in Top-Form

    Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro triumphiert

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Natürlich war auch das weitere Rahmenprogramm am „World’s Richest Raceday“ (dem wertvollsten Tag des internationalen Galoppsports) mit 30 Millionen Dollar an Prämien am Samstag in Meydan/Dubai vom Allerfeinsten.

  • Starker und wertvoller Ehrenplatz am 30 Millionen-Dollar-Tag in Dubai

    Ross macht Deutschland stolz

    Dubai 25.03.2017

    Am wertvollsten Renntag der Welt mit Geldpreisen in Höhe von 30 Millionen Dollar durften die deutschen Galoppfans stolz sein: Ross, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Hengst, der als einziger die hiesigen Interessen am Samstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai vertrat, gab in der Godolphin Mile (1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt) als Zweiter eine Vorstellung der Top-Klasse.

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm