Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Siege für Elfi Schnakenberg

Bremer Hauptrennen geht nach München

Köln 9. Oktober 2011

Gut, dass im ersten Rennen, dem Bremer Halbblut-Preis Elfi Schnakenberg einen Sieger vom Geläuf holen durfte, ist nicht weiter überraschend, denn sieben der neun Starter stammten aus ihrem Quartier. Bei den anderen beiden Siegen jedoch war nur jeweils ein Schützling aus ihrem Jerusalemer Quartier mit von der Partie.

Dynamite Cat schafft Hattrick in RUNGIS Express Handicap

Das beste Handicap am Erntedank-Renntag in Bremen das RUNGIS Express Handicap, Ausgleich III über 1400 Meter schnappte sich nach feinem Ritt von Katharina Irmer die in München trainierte Stute Dynamite Cat. Die vierjährige Stute schaffte damit einen lupenreinen Hattrick und gewann das dritte Rennen in Folge. Nachdem sie lange nicht so richtig in Fahrt kam, ist der Knoten nun scheinbar geplatzt. Coldplay (B. Nasgowitz; D. Schiergen) und Ocean Tiger (H.-H. Jörgensen; Olga Laznovska ) komplettierten die Dreierwette.
Katharina Irmer gewinnt auch den CCG Youngster Cup

Ebenfalls mit der von Wolfgang Figge in München-Riem trainierten Alaska Spruce gewann Katharina Irmer den Bremer Youngster Cup (für 2-jährige Pferde) über 1300 Meter. Bei ihrem zweiten Lebensstart zeigte sich die Stute souverän und gewann leicht vor Charles Darwin (D. Moser; P.J. Werning) und Nightdance Starlet (P. Schiergen; D. Schiergen).
Elfi Schnakenberg mit Dreierserie

Drei Rennen konnte sich Trainerin Elfi Schnakenberg an ihre Fahnen heften. Sie stellte, was nicht weiter verwunderlich ist, im Bremer Halbblut-Preis die Dreierwette mit Schattentänzer (P. J. Werning), Schneezauber (P. Gibson) und Semicolon (C. Chan).

Im Ausgleich IV über 1400 Meter gewann die Stute Lisboeta mit dem Routinier Viktor Schulepov.

Sieg Nummer drei folgte im Ausgleich IV über 1600 Meter mit Sonja Queen (E. M. Herresthal)

Katharina Irmer und Viktor Schulepov waren mit je zwei Siegen die erfolgreichsten Reiter. Schulepov gewann noch das abschließende Rennen mit Golden Tough (P. Feddern).

Die Saison 2012 startet in der Bremer Vahr am Karfreitag 2012.

Champions League

Weitere News

  • Champion widmet einen Sieg seinem Kollegen Daniele Porcu

    Minarik mit starkem Japan-Start

    Tokio/Japan 19.02.2018

    Für den deutschen Championjockey Filip Minarik läuft es bei seinem Gastspiel in Japan blendend. Bereits drei Siege konnte der vor allem als Jockey von Guignol in den Rennen der German Racing Champions League 2017 so erfolgreiche Reiter im Land der aufgehenden Sonne feiern.

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm