Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Samum Sohn bei den Zweijährigen erfolgreich

Dresdner Steherausgleich leichte Beute für Divoka

Köln 15. Oktober 2011

Der vorletzte Dresdner Renntag ist bei wunderbaren äußeren Bedingungen über die Bühne gegangen. Der Buchmacher Albers Steher Cup (89. Dresdner Steherausgleich) sah man eine leichte Siegerin.

Der vorletzte Dresdner Renntag ist bei wunderbaren äußeren Bedingungen über die Bühne gegangen. Im Buchmacher Albers Steher Cup (89. Dresdner Steherausgleich) sah man eine leichte Siegerin.
Pferdemädchen Divoka lief allen davon!

Ordentlich Tempo gab es im Dresdner Steher Ausgleich, Ausgleich III über 2950 Meter. Dafür hatte lange Marianna (A. Glodde; V. Schulepov) gesorgt. Jozef Bojko versuchte derweil seine dreijährige Stute Divoka im hinteren Teil des Feldes einzuparken, denn sie zeigte eine eifrige Leistung. Doch 100 Meter vor dem Ziel war die Angelegenheit entschieden, Divoka machte einen Satz weg vom Feld und verabschiedete sich mit drei Längen von der Gegnerschaft. Andreas Wöhler zeichnet als Trainer verantwortlich. Er stellte auch im Rennen für die dreijährigen sieglosen Pferde mit Hideki Danon (E. Pedroza) einen überlegenen Sieger und hatte damit eine nahezu 100%ige Ausbeute in Dresden Seidnitz. Die dritte Starterin aus seinem Quartier Mandachic konnte sich unter Eddie Pedroza im EBF-Rennen für die Zweijährigen auf den dritten Platz laufen.

Im Buchmacher ALBERS Steher Cup schließlich konnte Fleetwood (U. Stech; P. J. Werning) auf den zweiten Platz galoppieren, My little Lady (G.W.Engelhart; D. Moffatt) rettete sich noch auf Rang drei. Divoka untermauerte ihre Vorliebe für die Dresdner Bahn und ließ ihre Ausdauer für Steherprüfungen durchblitzen.
Schiergen stellt Sieger bei den Zweijährigen

Bei den zweijährigen Pferden konnte man in der einleitenden Prüfung über 1900 Meter (!) einen leichten Sieg des Samum Sohns Le Pursang (P. Schiergen; F. Minarik) sehen. Der Hengst debütierte sehr ansprechend, enttäuschte seine Anhänger nicht. Nach seinem eher blassen Debüt in Deauville hat der aus München angereiste Anakin Skywalker (E. Frank; M. Figge) eine schöne Leistung gezeigt. Er nahm dem Wöhler Schützling Mandachic im Ziel noch einen Hals Vorsprung ab.

Im German Racing Cup, Ausgleich IV über 2000 Meter gab es einen Dresdner Einlauf mit Sorea (L. Pyritz; F. Minarik), True Spirit (St. Richter; P. Krowicki) und Fisher Hill (Cl. Barsig; M. Pecheur).

Erfolgreichster Aktiver mit zwei Siegen war Filip Minarik. Eddie Pedroza konnte nach seinem Sieg mit Hideki Danon keine weiteren Ritte mehr ausführen, muss auch für den morgigen Renntag krank geschrieben werden.

Das Halali in Dresden findet am 16. November, dem Buß- und Bettag statt.

Champions League

Weitere News

  • Godolphin-Hengst triumphiert im RaceBets – 135. Deutsches St. Leger

    Ispolini beschenkt den Scheich sehr reich

    Dortmund 15.09.2019

    Der Gast aus England ist seiner Favoritenrolle im RaceBets - 135. Deutsches St. Leger gerecht geworden, musste aber mehr kämpfen als vielleicht erwartet: Der Vierjährige Ispolini gewann als 1,7:1-Chance das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen über 2.800 m knapp vor dem Dreijährigen Djukon und dem bereits sechsjährigen Moonshiner. Rund 6.500 Besucher verfolgten die Rennen bei idealem Spätsommerwetter.

  • Bravo, Dato! Woeste-Hoffnung imponiert

    Firebird Song macht die Musik in Hannover

    Hannover 15.09.2019

    Dubai-Herrscher Scheich Mohammed und Deutschland – das ist im Galopprennsport eine Verbindung, die bestens harmoniert. Denn die Pferde seines Stalles Godolphin landen derzeit einen Erfolg nach dem anderen, nicht nur am Sonntag in Dortmund im St. Leger, sondern auch auf der Rennbahn Hannover, als die von Henri-Alex Pantall in Frankreich für ihn vorbereitete Firebird Song vor 13.800 Zuschauern eines der beiden Hauptrennen und 14.000 Euro Siegbörse auf das Scheich-Konto brachte.

  • Deutscher Hengst Waldgeist imponiert in Paris

    Der Arc kann kommen!

    ParisLongchamp 15.09.2019

    Der Arc kann kommen: Waldgeist, im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Galopp-Crack aus dem französischen Super-Stall von Andre Fabre, empfahl sich am Sonntag für seinen geplanten Auftritt im Prix de l‘ Arc de Triomphe am 6. Oktober in ParisLongchamp.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm