Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Samum Sohn bei den Zweijährigen erfolgreich

Dresdner Steherausgleich leichte Beute für Divoka

Köln 15. Oktober 2011

Der vorletzte Dresdner Renntag ist bei wunderbaren äußeren Bedingungen über die Bühne gegangen. Der Buchmacher Albers Steher Cup (89. Dresdner Steherausgleich) sah man eine leichte Siegerin.

Der vorletzte Dresdner Renntag ist bei wunderbaren äußeren Bedingungen über die Bühne gegangen. Im Buchmacher Albers Steher Cup (89. Dresdner Steherausgleich) sah man eine leichte Siegerin.
Pferdemädchen Divoka lief allen davon!

Ordentlich Tempo gab es im Dresdner Steher Ausgleich, Ausgleich III über 2950 Meter. Dafür hatte lange Marianna (A. Glodde; V. Schulepov) gesorgt. Jozef Bojko versuchte derweil seine dreijährige Stute Divoka im hinteren Teil des Feldes einzuparken, denn sie zeigte eine eifrige Leistung. Doch 100 Meter vor dem Ziel war die Angelegenheit entschieden, Divoka machte einen Satz weg vom Feld und verabschiedete sich mit drei Längen von der Gegnerschaft. Andreas Wöhler zeichnet als Trainer verantwortlich. Er stellte auch im Rennen für die dreijährigen sieglosen Pferde mit Hideki Danon (E. Pedroza) einen überlegenen Sieger und hatte damit eine nahezu 100%ige Ausbeute in Dresden Seidnitz. Die dritte Starterin aus seinem Quartier Mandachic konnte sich unter Eddie Pedroza im EBF-Rennen für die Zweijährigen auf den dritten Platz laufen.

Im Buchmacher ALBERS Steher Cup schließlich konnte Fleetwood (U. Stech; P. J. Werning) auf den zweiten Platz galoppieren, My little Lady (G.W.Engelhart; D. Moffatt) rettete sich noch auf Rang drei. Divoka untermauerte ihre Vorliebe für die Dresdner Bahn und ließ ihre Ausdauer für Steherprüfungen durchblitzen.
Schiergen stellt Sieger bei den Zweijährigen

Bei den zweijährigen Pferden konnte man in der einleitenden Prüfung über 1900 Meter (!) einen leichten Sieg des Samum Sohns Le Pursang (P. Schiergen; F. Minarik) sehen. Der Hengst debütierte sehr ansprechend, enttäuschte seine Anhänger nicht. Nach seinem eher blassen Debüt in Deauville hat der aus München angereiste Anakin Skywalker (E. Frank; M. Figge) eine schöne Leistung gezeigt. Er nahm dem Wöhler Schützling Mandachic im Ziel noch einen Hals Vorsprung ab.

Im German Racing Cup, Ausgleich IV über 2000 Meter gab es einen Dresdner Einlauf mit Sorea (L. Pyritz; F. Minarik), True Spirit (St. Richter; P. Krowicki) und Fisher Hill (Cl. Barsig; M. Pecheur).

Erfolgreichster Aktiver mit zwei Siegen war Filip Minarik. Eddie Pedroza konnte nach seinem Sieg mit Hideki Danon keine weiteren Ritte mehr ausführen, muss auch für den morgigen Renntag krank geschrieben werden.

Das Halali in Dresden findet am 16. November, dem Buß- und Bettag statt.

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm