Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Grafenberg verabschiedet sich von aktueller Rennsaison

Alianthus gewinnt letztes Düsseldorfer Highlight

Köln 23. Oktober 2011

14:10 stand Alianthus am Toto, als sich die Boxentüren zum 91. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf öffneten. Seine Fans mussten nicht lange zittern bis der Titelverteidiger die Ziellinie als Erster passierte.




Alianthus verteidigt Titel und ist weiterhin der Meilenkönig!

Filip Minarik hatte den Ritt auf Alianthus (J. Hirschberger) im 91. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf über 1700 Meter bekommen. Adrie de Vries, der Schlenderhan/Ullmann Stalljockey, musste sich das Rennen vom Zaun aus ansehen, da er eine Sperre absitzen muss. Leicht wird ihm das sicherlich nicht gefallen sein, denn der Hernando Sohn untermauerte im letzten Saisonhighlight in Düsseldorf seine Position als Meilenkönig – auch über 1700 Meter. 200 Meter vor dem Ziel gab Filip Minarik seinem Partner den Kopf frei und beide waren sofort an dem lange führenden tschechischen Gast Apollo Star heran und vorbei. Empire Storm (A. Wöhler) konnte als einziger das Tempo mitgehen und folgte unter Eduardo Pedroza. Doch an Alianthus kam er nicht heran, dieser zog an der Innenseite immer wieder an und gewann schließlich mit einer Länge Vorsprung. Neatico (P. Schiergen; K. Clijmans) zeigte noch einen feinen Schlussakkord, belegte Rang drei. Der tschechische Gast Apollo Star sicherte sich nach langer Führungsarbeit unter Steffi Hofer noch den vierten Platz

Alianthus gelang mit seinem Sieg der fünfte Gruppe-Sieg in diesem Jahr! 151.500 Euro stehen 2011 auf seinem Siegerkonto.
Lavallo auch unter Höchstgewicht vorne

Mit 60 kg im Sattel musste Lavallo (W. Hickst; A. Pietsch) im Ausgleich II über 1700 Meter antreten. Eine ganz schöne Bürde! Doch Lavallo gab erneut sein bestes und hielt das Leichtgewicht Falakee (M. Hofer; St. Hofer) noch knapp in Schach. Zaphira (S. Smrczek; D. Breux) folgte ebenso knapp dahinter für Rang drei.
Stolze Viererwettquote

Satte 166.667:10 brachte die Viererwette in der Auf Wiedersehen mit Merz & Pilini in 2012-Rennen TRALOPPO-Wettchance des Tages. Mit der Siegerin Taka Angel (Frau Dymphna Engels; K. Clijmans) hatten nur wenige gerechnet. Sie bezahlte schon auf Sieg 244:10. Technokrat (W. Hickst; F. Guanti), Killusty Fancy (S. Smrczek; S. Moulin) und La Belle Amie (E. Schnakenberg; J. Bojko) hieß die Reihenfolge der ersten vier.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm