Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Renntag der Gestüte mit drei Listenrennen

Saisonfinale auf der Neuen Bult

Köln 27. Oktober 2011

Um 12.00 Uhr geht es auf der Neuen Bult in Hannover am kommenden Sonntag zum ersten Mal in die Starboxen, gegen 16.30 Uhr werden sich diese zum letzten Mal in der Saison 2011 öffnen. 2012 geht es weiter, doch vorher lockt ein großartiges Saisonfinale.

Dreimal Black Type für die Stuten

Dreimal werden sich die Ladies auf Listenebene messen. Der Grosse Preis vom Gestüt Burg Eberstein – Listenrennen über 1600 Meter ist den zweijährigen Stuten vorbehalten, hier wird Paraisa (A. Wöhler; E. Pedroza) versuchen, sich nach ihrem dritten Platz in der Winterkönigin, schadlos zu halten. Enjoy The Life (M. Hofer; T. Hellier) konnte schon ein Rennen über die verlangte Distanz gewinnen.

Im Grossen Preis der Mehl-Mülhens Stiftung TRALOPPO-Wettchance des Tages - Listenrennen geht es über 1400 Meter. Teilnehmen dürfen dreijährige und ältere Stuten. Reine hereuse (U. Ostmann; E. Pedroza), Semina (S. Smrczek; A. Best) und Jardina (P. Schiergen; A. Starke) kreutzten schon im Badener Ladies Sprint Cup auf Listenebene die Klingen. Sie belegten die Plätze 1-3. Semina muss diesmal ein Kilo mehr als Reine heureuse tragen. Mit Devilish Lips (A. Löwe; A. Helfenbein) ist die Viertplatzierte der Iffezheimer Prüfung am Start. Nicht abschreiben sollte man Western Mystic (W. Hickst; A. Pietsch). Sie war im letzten Jahr auf Listenebene in Hannover Zweite.

Der Grosse Preis Jungheinrich Gabelstapler Listenrennen führt über 2200 Meter. Hier heißt es Acht geben auf Calipatria (F. Veromn) und Tidespring (G. Masure). Henri-Alex Pantall schickt die Stuten nach Niedersachsen. Beide Damen gehören Sheikh Mohammed al Maktoum und reisen mit schönen Formen aus der französischen Provinz an. Nach Reitverteilung könnte Calipatria das gemeinte Pferd sein, sie hat Fabrice Veron im Sattel. Doch das ist bei zwei französischen Top-Jockeys alles spekulativ. Die dritte Französin im Feld, Ma Coer (Mikel Delzangles; T. Hellier), konnte auf Listenlevel noch nicht punkten, muss beachtet werden.
Große Felder – gut besetzt

Insgesamt zehn Rennen, mit Feldern, die nahezu aus allen Nähten platzen, gehen zum Saisonfinale an den Start. Auch das Rahmenprogramm lockt, wie man es in Hannover gewohnt ist. Danedream wird auch in Hannover geehrt, natürlich, denn der Präsident des Hannoverschen Rennvereins ist Gregor Baum, er und seine Frau Julia zeichnen als Züchter der weltbesten Stute Danedream verantwortlich. Ihr Sieg im Prix de l'Arc de Triomphe wird auf Großleinwand übertragen, Siegjockey Andrasch Starke wird Autogramme geben man kann Danedream Fanartikel zu moderaten Preisen erwerben.

Ein toller Renntag steht ins Haus, der schon die Vorfreude auf die Saison 2012 weckt.

Weitere News

  • Top-Stuten im Großen Preis des Gestüts Röttgen

    Saisonstart auf dem Hauptstadt-Hippodrom Hoppegarten

    Hoppegarten 30.03.2017

    2008 war ein besonders wichtiges Datum in der Geschichte der Rennbahn Hoppegartens. Hier übernahm der erfolgreiche Fondsmanager Gerhard Schöningh als Eigentümer die Top-Anlage vor den Toren Berlins. Und neun Jahre später startet das längst wieder zu früherer Blüte geführte Hauptstadt-Hippodrom in die mit Spannung erwartete Rennsaison 2017, die aus elf Renntagen besteht.

  • Besitzertrainer-Cup 2017: Führung für Peterschmitt und Rudolph

    Mannheim 30.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am Sonntag, 26. März, war auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. Nach dem ersten Wertungsrenntag in Mannheim haben sich Christian Peterschmitt und Horst Rudolph an die Spitze gesetzt.

  • Rennreiterlehrgang in Honzrath

    Honzrath 28.03.2017

    Der Verband Südwestdeutscher Rennvereine e.V. veranstaltet mit der Unterstützung der Mehl-Mülhens-Stiftung vom 30. März bis 2. April 2017 im saarländischen Honzrath einen Rennreiterlehrgang mit 12 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

  • Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) mit Ehrung der Champions

    Klaus Wilhelm weitere drei Jahre Präsident

    Zweibrücken 27.03.2017

    Im Restaurant Hannes in Winterbach-Niederhausen (bei Zweibrücken) fand am Samstag (25. März) die 90. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) statt. Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde Klaus Wilhelm für weitere drei Jahre einstimmig als Präsident des Verbandes bestätigt. Ihm zur Seite stehen Ulrich Heinz (Vize-Präsident), Jürgen Braunagel (Geschäftsführer) und Erwin Peifer (Schatzmeister). Die bisherigen Vorstandsmitglieder Peter Banzhaf, Sabine Schunck und Gernot Schunck wurden ebenfalls bestätigt. Heike Trautwein und Torsten Blank schieden als Vorstände aus. Neu ins Gremium wurden Oliver Jung und Jens Pfeiffer gewählt.

  • Wöhler-Schützling Poetic Dream eröffnet die „Grüne Saison“ 2017

    Mighty Mouse gleich wieder siegfertig

    Düsseldorf 26.03.2017

    Es war der dreijährige Debütant Poetic Dream, der sich heute in Düsseldorf als erster Gewinner der bundesdeutschen Grasbahnsaison 2017 in Szene setzen konnte. Jaber Abdullahs Poet’s-Voice-Sohn schlug mit Jozef Bojko im Sattel die im vergangenen Jahr bereits positiv aufgefallenen Stuten Viva la Flora und Westfalica, womit der Wöhler-Schützling, der Nennungen sowohl für Dr. Busch-Memorial als auch das Mehl-Mülhens-Rennen besitzt, allen Vorschusslorbeeren vollauf gerecht wurde. Doch der wichtigste heutige Sieger und zugleich vierbeinige Held des Tages war auf dem sonnenüberfluteten und bestens besuchten Grafenberg kein Geringerer als der alte Haudegen und Bahnspezialist Mighty Mouse.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm