Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Minarik und Pietsch mit Chancen auf wertvolle Championatspunkte

Halle mit Saisonabschluss am Montag

Köln 29. Oktober 2011

In den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wird am kommenden Montag der Reformationstag begangen. Halle gehört bekanntlich zu Sachsen-Anhalt und so nutzt der Halle'sche Rennclub den Tag um das Saison-Halali zu begehen.


Zehn große Felder zum Saisonfinale

Ein stattliches Programm konnte man in Halle zum Saisonabschluss auf die Beine stellen. In allen Rennen werden 12 Pferde starten, im Hauptrennen, dem Grossen Preis des Gestüts Röttgen - BBAG Auktionsrennen Halle über 1750 Meter sind 13 Pferde dabei.

Für die Entscheidung um das Deutsche Jockeychampionat könnte der Renntag in Halle das Zünglein an der Waage sein. Derzeit kommen noch fünf Reiter dafür in Frage. Die Statistik führt seit letzter Woche einer der fleißigsten Reiter im Lande an – Filip Minarik. Doch zwischen ihm und dem derzeit zweitplatzierten Eddie Pedroza liegt ein Sieg. Alexander Pietsch trennt ein weiterer Sieg von Eduardo Pedroza. Adrie de Vries und Andrasch Starke könnten theoretisch noch in die Entscheidung eingreifen. Theoretisch, denn de Vries wird seine Zelte ab Anfang November wieder in Katar aufschlagen und in Deutschland nicht bis zum Ende Punkte sammeln können. Andrasch Starke wird noch hierzulande reiten, wahrscheinlich aber nicht die saisonabschließenden Rennen auf der Sandbahn bestreiten, die, gerade wenn es eng hergeht, die Entscheidung bringen. Eduardo Pedroza wird in Halle nicht dabei sein, Gelegenheit für Filip Minarik seine Führung auszubauen und für Alex Pietsch an Pedroza vorbeizuziehen.
BBAG Auktionsrennen mit einigen Möglichkeiten

Mit 37.000 Euro ist das Hauptrennen in Halle der Grosse Preis des Gestüts Röttgen - BBAG Auktionsrennen Halle. Es ist den dreijährigen Pferden vorbehalten. Ein Pferd sticht hier nach aktuell gezeigter Form heraus. Why Not heißt der Königstiger-Sohn, der von Markus Klug trainiert wird. Ein Start und ein überlegener Sieg steht auf seinem Konto. Andreas Suborics ist gebucht. Doch ein Spaziergang wird es für ihn nicht werden, denn Why Not ist eine von mehreren Möglichkeiten. Dragoslav (W. Hickst; A. Pietsch) sollte sich nach Pech und schwächeren Leistungen wieder besser in Szene setzen können. Doch Konkurrenz kommt auch aus dem eigenen Quartier. Markus Klug sattelt auch die Stute Savannah Blue (E. Frank), die sich schon auf Listenebene gut verkauft hat. Bei Coolfighter (H. Hötger; F. Minarik) ist der erste Sieg überfällig. Aufpassen sollte man auf Nice Nelly (R. Dzubasz; St. Hofer), die sich immer weiter gesteigert präsentiert und zuletzt in Hoppegarten gute Pferde hinter sich lassen konnte.

Ab 11.45 Uhr geht es in Halle in die Boxen, gegen 16.00 Uhr wird das letzte Rennen gestartet.

Champions League

Weitere News

  • Pressemitteilung Wettstar: Ab sofort ist www.Wettstar-­Sportwetten.de am Start!

    WETTSTAR punktet mit erweitertem Angebot

    Neustadt 16.08.2017

    Pressemitteilung Wettstar: „Aus Liebe zum Spiel“: Unter diesem Motto betritt mit Wettstar-­Sportwetten.de ein neuer Spieler den Markt. „Wir möchten unsere Kunden mit einer Mischung aus exzellentem Kundenservice, attraktiven Quoten und transparenten Informationen ein völlig neues Wetterlebnis bieten.“, so Geschäftsführer Riko Luiking. „Aus Liebe zum Spiel ist daher viel mehr als nur ein Slogan – es ist unser Anspruch, an dem wir uns zukünftig von der Online-­Wettcommunity messen lassen.“

  • Der Zweite aus dem Derby reist nach Hannover

    Enjoy Vijay diesmal auf der Siegerstraße?

    Hannover 16.08.2017

    Der Derby-Zweite Enjoy Vijay kommt am Sonntag nach Hannover: Am großen Ascot-Renntag dürfte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte Dreijährige mit Top-Jockey Andrasch Starke als Top-Favorit in den Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) gehen.

  • Deutsche Pferde greifen im französischen Seebad an

    Red Cardinal & Co. im 3.000 Meter-Event von Deauville

    Deauville/Frankreich 16.08.2017

    Am Samstag startet ein weiteres großes Wochenende beim Sommermeeting im französischen Seebad Deauville mit allerbestem Sport und natürlich auch deutscher Beteiligung. Im Criterium du Fonds Europeen de l‘ Elevage (Listenrennen, 1.600 m) werden stattliche 122.000 Euro ausgeschüttet, womit es sich um das wertvollste französische Listenrennen handelt. Der Münchener Sieger Alounak (TrainerJ.-P. Carvalho) ist der deutsche Vertreter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm