Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Richard Kingscote zweimal erfolgreich

Geldwechsler und hohe Odds in Frankfurt

Köln 30. Oktober 2011

Sowohl Favoritenwetter, als auch die Wetter von dreistelligen Quoten konnten am vorletzten Saisonrenntag in Frankfurt Niederrad zufrieden sein.

Leichtgewicht gewinnt Herbstpreis der Stadt Frankfurt Ausgleich III

51 Kilo musste Twin Star (U.Schwinn; N. Richter) im Ausgleich III über 2000 Meter tragen und konnte damit seinen zweiten vollen Jahreserfolg feiern. Ein Vorbild an Zuverlässigkeit ist dieser Wallach, hat 2011 schon gut 13.000 Euro verdient. Platz zwei ging an Red Suede Shoes (H. Hesse; R. Kingscote), dieser kam noch vor The Miss Mcardle (A. Bolte; St. Hofer) ins Ziel.

Im zweiten Ausgleich III, dem Galopp-Club Rhein-Main Ausgleich III über 1600 Meter, musste sich eines der Leichtgewichte mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Denn gegen den Sieger Karat (W. Glanz; R. Kingscote) gab es heute kein ankommen. Urgestein (M. Klug; S. Grub), kam spät in die Partie und konnte den Sieger nicht mehr gefährden. Torres (N. Bach; C. Müller) belegte Rang drei.

Mit zwei Siegen im Gepäck kann der aus Chester angereiste Richard Kingscote den Flug zurück nach England antreten. Neben seinem Sieg mit Karat, gewann er mit Singha (M. Weber) den Preis vom Hausmann's Schwenkgrill Ausgleich IV über 1600 Meter. Die Siegbörse bei Singha betrug 101:10.
Noble Fantasy mit erstem vollen Erfolg

Bei ihrem vierten Lebensstart, konnte die zweijährige Stute Noble Fantasy (M. Hofer; St. Hofer) Sholokhov-Rennen EBF-Rennen über 1200 Meter ihren ersten vollen Erfolg landen. Start -Ziel bestimmte die Big Shuffle Tochter das Geschehen und setzte sich am Ende leicht gegen Kirschenkönigin (A. Löwe; J. Palik) und Meryl (J. D. Hillis; K. Irmer) durch. Die Wetter hatten fest mit einem Sieg von Noble Fantasy gerechnet, 10:10 war am Ende der Kurs.

Für riesige Quoten war im Preis der Höchster Porzellan-Manufaktur GmbH Ausgleich IV über 2000 Meter gesorgt. Mit Whispering Stern (H. Blume; S. Moulin) hatte kaum jemand gerechnet. 497:10 gab es auf den Sieg. Da Coccinelle (W. Baltromei; Chr. Hanotel) auch nicht zum engen Favoritenkreis zählte, bezahlte die Dreierwette, komplettiert durch Pyrido (H. Hesse; K. Irmer), stolze 46.077:10!

Das Halali in Frankfurt wird am 13. November geblasen. Dann wird man sich mit dem Hessen-Pokal, Gruppe-III, in die Winterpause verabschieden.

Weitere News

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

  • Diplomat und Noor Al Hawa kämpfen um Riesen-Preisgelder

    Deutsches Galopper-Duo in Katar

    Doha/Katar 21.02.2017

    Rund zwei Millionen Menschen leben auf einer Fläche, die kaum größer als unser Bundesland Hessen ist. Doch es handelt sich um eines der reichsten Länder auf dem Globus – Katar, eine Halbinsel am Persischen Golf, umgeben von Saudi-Arabien und Bahrain, dieses Öl- und Erdgas-Emirat ist schon jetzt als Ausrichter der Fußball-WM 2022 in den Schlagzeilen. Auch im Pferdesport setzt man immer mehr auf Internationalität.

  • Top-Veranstaltung wieder ein voller Erfolg

    Züchtertag im Gestüt Röttgen

    Köln 20.02.2017

    Es ist eines der ältesten, bekanntesten und erfolgreichsten Vollblutgestüte Deutschlands. Und es gibt kaum einen idyllischeren Ort als das Gestüt Röttgen in Rath-Heumar vor den Toren Kölns. Am vergangenen Samstag trafen sich hier die Fans des Galopprennsports und der Zucht zum großen Züchtertag. Einmal mehr wurde die Veranstaltung, die auf Einladung der Mehl-Mülhens-Stiftung zustande kam, ein voller Erfolg.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm