Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Je zwei Siege für Minarik und Pietsch

Why Not gewinnt Hallenser Auktionsrennen

Köln 31. Oktober 2011

Was für ein Championatskampf! Kurz vor dem Ende der Grasbahnsaison in Deutschland ist für drei Jockeys noch alles möglich. Nach dem Renntag am Reformationstag in Halle stehen bei Eddie Pedroza, Alex Pietsch und Filip Minarik je 67 Siege zu Buche.



Why Not wird Favoritenrolle vollauf gerecht

Im Grossen Preis des Gestüts Röttgen - BBAG Auktionsrennen Halle über 1750 Meter sah das Hallenser Publikum einen überzeugenden Sieger. Als 25:10 Chance war der von Markus Klug trainierte Why Not unter Andreas Suborics in die Box eingerückt. Seine Anhänger enttäuschte der Königstiger Sohn nicht, er gewann mit zwei Längen Vorsprung. Auf dem zweiten Platz ging es enger zur Sache, hier sah man schon Dragoslav (W. Hickst; A. Pietsch), doch musste sich dieser Freemason (R. Dzubasz; P. Krowicki) um einen Hals geschlagen geben. Rang vier ging auch nach Heumar, an Savannah Blue unter Eugen Frank.

Wer wird Champion?

Im Championatskampf bleibt es spannend, denn Filip Minarik und Alexander Pietsch gewannen in Halle je zwei Rennen. Eduardo Pedroza kann erst wieder am Allerheiligentag in München-Riem eingreifen, hatte eine Sperre zu verbüßen. Minarik konnte mit Idoneo (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1500 Meter und mit Keno (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1750 Meter punkten. Alexander Pietsch gelangen mit Villandury (R. Dzubasz) im Sieglosenrennen über 2200 Meter und mit Weißheit (R. Dzubasz) im Ausgleich IV über die gleiche Distanz zwei volle Erfolge.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm