Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Je zwei Siege für Minarik und Pietsch

Why Not gewinnt Hallenser Auktionsrennen

Köln 31. Oktober 2011

Was für ein Championatskampf! Kurz vor dem Ende der Grasbahnsaison in Deutschland ist für drei Jockeys noch alles möglich. Nach dem Renntag am Reformationstag in Halle stehen bei Eddie Pedroza, Alex Pietsch und Filip Minarik je 67 Siege zu Buche.



Why Not wird Favoritenrolle vollauf gerecht

Im Grossen Preis des Gestüts Röttgen - BBAG Auktionsrennen Halle über 1750 Meter sah das Hallenser Publikum einen überzeugenden Sieger. Als 25:10 Chance war der von Markus Klug trainierte Why Not unter Andreas Suborics in die Box eingerückt. Seine Anhänger enttäuschte der Königstiger Sohn nicht, er gewann mit zwei Längen Vorsprung. Auf dem zweiten Platz ging es enger zur Sache, hier sah man schon Dragoslav (W. Hickst; A. Pietsch), doch musste sich dieser Freemason (R. Dzubasz; P. Krowicki) um einen Hals geschlagen geben. Rang vier ging auch nach Heumar, an Savannah Blue unter Eugen Frank.

Wer wird Champion?

Im Championatskampf bleibt es spannend, denn Filip Minarik und Alexander Pietsch gewannen in Halle je zwei Rennen. Eduardo Pedroza kann erst wieder am Allerheiligentag in München-Riem eingreifen, hatte eine Sperre zu verbüßen. Minarik konnte mit Idoneo (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1500 Meter und mit Keno (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1750 Meter punkten. Alexander Pietsch gelangen mit Villandury (R. Dzubasz) im Sieglosenrennen über 2200 Meter und mit Weißheit (R. Dzubasz) im Ausgleich IV über die gleiche Distanz zwei volle Erfolge.

Champions League

Weitere News

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm