Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Je zwei Siege für Minarik und Pietsch

Why Not gewinnt Hallenser Auktionsrennen

Köln 31. Oktober 2011

Was für ein Championatskampf! Kurz vor dem Ende der Grasbahnsaison in Deutschland ist für drei Jockeys noch alles möglich. Nach dem Renntag am Reformationstag in Halle stehen bei Eddie Pedroza, Alex Pietsch und Filip Minarik je 67 Siege zu Buche.



Why Not wird Favoritenrolle vollauf gerecht

Im Grossen Preis des Gestüts Röttgen - BBAG Auktionsrennen Halle über 1750 Meter sah das Hallenser Publikum einen überzeugenden Sieger. Als 25:10 Chance war der von Markus Klug trainierte Why Not unter Andreas Suborics in die Box eingerückt. Seine Anhänger enttäuschte der Königstiger Sohn nicht, er gewann mit zwei Längen Vorsprung. Auf dem zweiten Platz ging es enger zur Sache, hier sah man schon Dragoslav (W. Hickst; A. Pietsch), doch musste sich dieser Freemason (R. Dzubasz; P. Krowicki) um einen Hals geschlagen geben. Rang vier ging auch nach Heumar, an Savannah Blue unter Eugen Frank.

Wer wird Champion?

Im Championatskampf bleibt es spannend, denn Filip Minarik und Alexander Pietsch gewannen in Halle je zwei Rennen. Eduardo Pedroza kann erst wieder am Allerheiligentag in München-Riem eingreifen, hatte eine Sperre zu verbüßen. Minarik konnte mit Idoneo (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1500 Meter und mit Keno (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1750 Meter punkten. Alexander Pietsch gelangen mit Villandury (R. Dzubasz) im Sieglosenrennen über 2200 Meter und mit Weißheit (R. Dzubasz) im Ausgleich IV über die gleiche Distanz zwei volle Erfolge.

Champions League

Weitere News

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm