Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Letztes Saisonhighlight für die Zweijährigen

German Racing - Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld

Köln 5. November 2011

Noch einmal werden in der Saison 2011 sich die zweijährigen Pferde in der Champions League des Pferdesports treffen. Der vorletzte Krefelder Renntag bietet dafür das passende Ambiente.

German Racing - Herzog von Ratibor-Rennen – Gruppe III

Fünf Pferde werden in die Boxen zum German Racing - Herzog von Ratibor-Rennen über 1700 Meter einrücken. Fünf Pferde, bei dem jeder eine Referenz vorweisen kann. Eine blütenreine Weste kann Black Arrow (A. Wöhler; J. Bojko) vorweisen. Der Hengst der Fußballprofis Borowski und Pizarro, der in den Farben des Stall 24 läuft, verwandelte zwei Starts zu Volltreffern. Doch auch die anderen vier haben Chancen. Pastorius (M. Hofer; T. Hellier) und Laeyos (M. Klug) besitzen Nennungen für das 143. Deutsche Derby. Für Letztgenannten wurde der französische Spitzenjockey Thierry Tulliez verpflichtet. Dabbitse (Chr. Zschache; A. Starke) musste sich bislang nur der Viertplatzierten im Preis der Winterkönigin Nevada geschlagen geben. Energizer (J. Hirschberger; F. Minarik) gehört ebenso in alle Überlegungen.

Zehn Vollblutrennen, davon ein Jagdrennen wird es im Krefelder Stadtwald geben. Den Anfang der Rennkarte macht ein Ponyrennen, das um 11:30 Uhr startet.
Es bleibt spannend im Championatswettbewerb

Im Championatskampf kann Filip Minarik sich am Krefelder Renntag einen Vorsprung verschaffen, denn weder Eduardo Pedroza, noch Alexander Pietsch werden vor Ort sein. Beide sind in Rom im Premio Ribot auf Gruppe-II-Level im Einsatz. Pedroza wird Indomito (A. Wöhler) und Alex Pietsch Vanjura (R. Dzubasz) reiten.

Am 26.11. beschließt Krefeld die Grasbahnsaison 2011.

Champions League

Weitere News

  • Das Kultereignis in Hamburg

    IDEE Derby-Meeting 2019

    Hamburg 25.06.2019

    Am 29. Juni beginnt die legendäre Rennwoche in Hamburg-Horn und die Adrenalinkurve geht mit jedem Tag weiter nach oben, denn es ist ein ganz besonderes IDEE Derby-Meeting vom 29. Juni bis zum 7. Juli 2019. Der absolute Höhepunkt wird das IDEE 150. Deutsche Derby sein, die Jubiläumsauflage des mit 650.000 Euro dotierten Rennens, das nur dreijährigen Pferden vorbehalten ist. Seit 1869 wird das Deutsche Derby gelaufen und zählt einst wie auch jetzt zu den begehrtesten Rennen weltweit.

  • Langer Hamburg eröffnet die tollen Tage in der Hansestadt

    „Marathon“ zum Start der Derby-Woche

    Hamburg 25.06.2019

    Am Samstag startet die Derby-Woche 2019 in Hamburg. Vom 30. Juni bis 7. Juli werden Spitzenrennen in der Hansestadt die Fans des deutschen Turfs in Atem halten. Höhepunkt des Auftakttermins ist der Lange Hamburger – Heinz Jentzsch-Gedächtnisrennen (in Erinnerung an den unvergessen 31-fachen Championtrainer).

  • Eduardo Pedroza und der Derby-Favorit

    25.06.2019

    Am Sonntag, den 7. Juli steht ein großes Jubiläum an: Das Deutsche Derby, unter dem Patronat von IDEE Kaffee, wird zum 150. Mal ausgetragen. Seit 1869 messen sich in Hamburg-Horn dreijährige Hengste und Stuten im bekanntesten und wichtigsten Galopprennen des Landes. Das Preisgeld beträgt 650.000 Euro, allein für den Sieger gibt es 390.000 Euro. Die Gruppe I-Prüfung über die 2.400m-Distanz ist natürlich Teil der deutschen Rennserie German Racing Champions League, denn hier werden wirklich Champions gemacht. Es ist der vierte von insgesamt elf Wertungsläufen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm