Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Championatskampf geht in die nächste Runde

Bremen schließt Saison mit Zusatzrenntag

Köln 10. November 2011

Neun Rennen sind in der Bremer Vahr zusammengekommen. Acht Rennen waren ausgeschrieben, neun sind es schließlich geworden, da ein Rennen geteilt wurde. Der Bremer Rennverein wollte mit der Teilung verhindern, dass zu viele startbereite Pferde zurückgewiesen werden müssen.

Erfreuliches Nennungsergebnis

Um 12.15 Uhr öffnen sich am Samstag die Starboxen zum Saisonausklang in Bremen. Neun Rennen werden, bevor es dunkel wird, über den Rasen gehen. Erleichtert ist der Bremer Rennverein, dass letztendlich nur drei Pferde abgewiesen werden mussten. Dank der Teilung eines Rennens können fast alle startbereiten Pferde mitmachen. Maximal 18 Pferde können in Bremen ein Rennen bestreiten, teilweise 16, das hängt davon ab, welche Startmaschine an der jeweiligen Startstelle Platz findet.

Für die Wetter ist im 5. Rennen des Tages, dem „Germantote – jetzt auch als I-phone App-Rennen“ die Wettchance des Tages mit Viererwette interessant. Hier ist eine Auszahlung im Siegfall von 10.000 Euro garantiert, unabhängig vom Einsatz.
Entscheidung im Championatskampf?

Drei Reiter sind noch dabei die Spitzenposition der Deutschen Jockaystatistik unter sich auszumachen. Aktuelle Spitzenreiter sind Filip Minarik und Alexander Pietsch mit je 69 Siegen. Der amtierende Champion Eduardo Pedroza liegt mit 67 Treffern noch in Reichweite. Minarik wird in allen neun Rennen in den Sattel steigen, Pedroza ist sieben Mal engagiert und Alex Pietsch fünf Mal. Gleich am Sonntag findet der Wettbewerb seine Fortsetzung in Frankfurt.

Also nichts wie hin nach Bremen, am besten mit Kind und Kegel, denn diese haben freien Eintritt und bekommen zudem die gewohnten Mitmach- und Spielangebote offeriert.

Wetttipps aus dem Führring, sowie ein Blick hinter die Kulissen der Rennbahn im Rahmen einer Rennbahnführung, stehen ebenso auf dem Programm, wie die immer wieder beliebte Wettnietenverlosung.

Weitere News

  • Amerikanischer Super-Galopper triumphiert auch im Dubai World Cup

    Arrogate trotz Startpechs nicht aufzuhalten

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Die rund 50.000 Besucher am Samstagabend auf der Meydan-Rennbahn in Dubai und Millionen von Rennsport-Fans auf der ganzen Welt an den Bildschirmen sahen im Dubai World Cup (Gruppe I) auch bei Regen eine der atemberaubendsten Vorstellungen in der 22-jährigen Geschichte dieses großen Events: In dem mit 10 Millionen Dollar zweithöchstdotierten Galopprennen auf dem Globus über 2.000 Meter auf Sand, triumphierte mit Arrogate nicht nur das derzeit beste Pferd überhaupt, sondern ein vierbeiniger Superstar, wie man ihn nur ganz selten erlebt.

  • Vazirabad im „Marathon“stark - Jack Hobbs wieder in Top-Form

    Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro triumphiert

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Natürlich war auch das weitere Rahmenprogramm am „World’s Richest Raceday“ (dem wertvollsten Tag des internationalen Galoppsports) mit 30 Millionen Dollar an Prämien am Samstag in Meydan/Dubai vom Allerfeinsten.

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm