Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Championatskampf geht in die nächste Runde

Bremen schließt Saison mit Zusatzrenntag

Köln 10. November 2011

Neun Rennen sind in der Bremer Vahr zusammengekommen. Acht Rennen waren ausgeschrieben, neun sind es schließlich geworden, da ein Rennen geteilt wurde. Der Bremer Rennverein wollte mit der Teilung verhindern, dass zu viele startbereite Pferde zurückgewiesen werden müssen.

Erfreuliches Nennungsergebnis

Um 12.15 Uhr öffnen sich am Samstag die Starboxen zum Saisonausklang in Bremen. Neun Rennen werden, bevor es dunkel wird, über den Rasen gehen. Erleichtert ist der Bremer Rennverein, dass letztendlich nur drei Pferde abgewiesen werden mussten. Dank der Teilung eines Rennens können fast alle startbereiten Pferde mitmachen. Maximal 18 Pferde können in Bremen ein Rennen bestreiten, teilweise 16, das hängt davon ab, welche Startmaschine an der jeweiligen Startstelle Platz findet.

Für die Wetter ist im 5. Rennen des Tages, dem „Germantote – jetzt auch als I-phone App-Rennen“ die Wettchance des Tages mit Viererwette interessant. Hier ist eine Auszahlung im Siegfall von 10.000 Euro garantiert, unabhängig vom Einsatz.
Entscheidung im Championatskampf?

Drei Reiter sind noch dabei die Spitzenposition der Deutschen Jockaystatistik unter sich auszumachen. Aktuelle Spitzenreiter sind Filip Minarik und Alexander Pietsch mit je 69 Siegen. Der amtierende Champion Eduardo Pedroza liegt mit 67 Treffern noch in Reichweite. Minarik wird in allen neun Rennen in den Sattel steigen, Pedroza ist sieben Mal engagiert und Alex Pietsch fünf Mal. Gleich am Sonntag findet der Wettbewerb seine Fortsetzung in Frankfurt.

Also nichts wie hin nach Bremen, am besten mit Kind und Kegel, denn diese haben freien Eintritt und bekommen zudem die gewohnten Mitmach- und Spielangebote offeriert.

Wetttipps aus dem Führring, sowie ein Blick hinter die Kulissen der Rennbahn im Rahmen einer Rennbahnführung, stehen ebenso auf dem Programm, wie die immer wieder beliebte Wettnietenverlosung.

Weitere News

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    27.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

  • Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

    Der Kultrenntag zum Saisonstart

    Leipzig 27.04.2017

    Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

  • Nächster Test für die Klassiker

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

    Düsseldorf 27.04.2017

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm