Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Frankfurt verabschiedet sich mit Hengstepräsentation

Letztes Grupperennen der Saison in Niederrad

Köln 11. November 2011

Dass ein Gruppe-III-Rennen als Wettchance des Tages mit Viererwette gelaufen werden kann, ist nicht immer möglich, denn diese Wettform erfordert ein großes Starterfeld. Und dies ist im letzten Gruppe-Highlight der Saison 2011 zur Freude aller der Fall!

Hessen-Pokal mit vollen Startboxen

Vierzehn Pferde werden im letzten Saisonhighlight 2011 in die Frankfurter Boxen einrücken und über 2000 Meter den Angriff auf die ausgelobten 55.000 Euro starten. Auch internationale Beteiligung erfährt diese Prüfung mit dem aus UK anreisenden Poet (Clive G. Cox; A. Kirby). Er ist frischer Listensieger in Ayr und Gruppe-II und Gruppe-III platziert in Frankreich und England. Mit Liang Kay kommt ein alter Bekannter nach Frankfurt, der nun von Alain de Royer-Dupre in Frankreich trainiert wird. Stephane Pasquier wird sich in den Sattel des Dai Jin Sohnes schwingen. Liang Kay wird Frankfurt sicherlich in guter Erinnerung haben, denn er startete seine Saison an gleicher Stelle, konnte eine lösbare Aufgabe leicht bewältigen. Anschließend war er listenplatziert in Vichy und fünfter auf Gruppe-III-Level in Saint-Cloud. Mit Elle Shadow (P. Schiergen; F. Minarik) und Not for Sale (T. Mundry; E. Frank) sind zwei Stuten im Feld, die es beide den Hengsten zeigen könnten.

Mit der Viererwette in diesem Rennen erwartet die Wetter eine schwierige Aufgabe!
Viele Chancen

Gleich im ersten Rennen der Karte werden sich 16 zweijährige Pferde messen, viele schnuppern dann erstmalig Rennluft.

Dank des milden Herbstes ist in allen Trainingszentralen das Training noch ohne Einschränkungen möglich, so dass die Chance nochmals auf Gras zu starten von vielen Trainern und Besitzern gerne ergriffen wird.
Hengstepräsentation vor dem Hessen Pokal

Bevor das Feld im Hessen-Pokal auf die Reise geht, werden sich im Frankfurter Führring, namhafte Deckhengste präsentieren. Aus dem Gestüt Etzean werden Sholokhov und Lord of England anreisen, aus dem Gestüt Karlshof kommt Samum. Alle drei dürfen stolz auf ihre Nachkommen sein. Frankfurt ist stolz diese Hengste auf der Rennbahn zeigen zu können.

Frankfurt verabschiedet sich mit einem tollen Renntag in die Winterpause, wer in der Nähe ist, sollte sich diesen keinesfalls entgehen lassen.

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm