Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gleichstand bei den ersten Drei

King's Hall gewinnt letztes Saisonhighlight

Köln 13. November 2011

Er hat es allen gezeigt. Im Hannoveraner BBAG-Auktionsrennen noch am grünen Tisch disqualifiziert, konnte King's Hall im Frankfurter Hessen-Pokal glänzen.

An der Innenseite wird gewonnen

Eduardo Pedroza hatte den Halling-Sohn King's Hall im flott gelaufenem Hessen-Pokal, Gruppe-III über 2000 Meter im Mittelfeld platziert. Der englische Gast Poet (C.G.Cox) hatte unter Adam Kirby für flottes Tempo vom Start weg gesorgt. Pain Perdu (W. Figge; K. Kerekes) blieb ihn auf den Fersen, auch Perfect Son (Cl. Zeitz; J. Bojko) blieb anfangs noch dabei. Eingangs der Zielgerdaen versuchte Pain Perdu den ersten Angriff auf den Führenden, doch kam er nicht vorbei. Aus den hinteren Regionen kamen nun Neatico (P. Schiergen; A. Suborics) und Liang Kay (A.de Royer-Dupre; St. Pasquier) in die Partie. King's Hall wurde von Eddie Pedroza nach innen genommen und machte Meter für Meter gut. Am Ende schaffte er es mit einer halbe Länge Vorsprung ins Ziel zu kommen. Neatico verteidigte Rang zwei vor Poet. Liang Kay blieb Rang vier.

Die Rennleitung überprüfte den Ausgang des Rennens, fand aber keinen Handlungsbedarf. Mit King's Hall und Neatico auf den ersten beiden Plätzen hatten nicht viele gerechnet, daher sorgten sie für gute Börse an den Auszahlschaltern. Die Viererwette bezahlte 47.478:10.
Ausgleich im Jockeychampionat

Nach dem Wochenende ist weiterhin alles offen. Die drei führenden Jockeys der Statistik liegen mit gleicher Siegzahl dichter beisammen als noch vor dem Wochenende. Alle drei haben nun 70 Siege auf ihrem Konto. Pedroza konnte mit zwei Tagestreffern (er gewann auch mit Ibolo für Trainer Uwe Ostmann) aufschließen. Minarik und Alex Pietsch konnten je einen vollen Erfolg landen.

Alex Pietsch gewann bei den Zweijährigen mit Prince of Rules (W. Hickst) das einleitende Rennen, Filip Minarik konnte im Ausgleich III über die Meile mit Idoneo für Christian Sprengel punkten.

Nun geht es am Buß- und Bettag in Dresden in die nächste Runde.

In Frankfurt schließen sich nun die Tore, 2012 öffnen sich dort wieder die Boxentüren.

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm