Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer schnappt sich die Listenprüfung?

Dresden am Mittwoch

Köln 14. November 2011

Der positive Nennungstrend setzt sich auch in der sächsischen Landeshauptstadt fort. Neun Rennen sind zum großen Saisonfinale in Dresden zusammengekommen, darunter auch mit dem Preis der Ostdeutschen Sparkasse eine Listenprüfung.

Um 11.30 Uhr geht es schon in die Boxen in Dresden Seidnitz. Neun Rennen stehen auf der Karte, mit von der Partie wird Deutschlands führendes Jockytrio in Person von Eduardo Pedroza, Filip Minarik und Alexander Pietsch sein.

Neben offenen Handicaps wird auch Black Type im Preis der Ostdeutschen Sparkasse – Listenrennen über 2200 Meter zu ernten sein. Der Sieger ist hier noch nicht gesetzt, einige aussichtsreiche Kandidaten sind im Feld. Zuverlässig ist Earlsalsa (Chr. Frhr. von der Recke; S. Wandt), der beständig in die Geldränge läuft. Er war im letzten Jahr an gleicher Stelle engagiert, wurde Fünfter. Mit Gereon (Ch. Zschache; E. Frank) und Appleby (S. Smrzcek; D. Porcu) sind zwei Derbystarter am Ablauf. Mit Inheritor (W.Olkowski; P. Krowicki), Wallisto (Z. Koplik; J.Safar) und Mantoba (B.J.Meehan; Th.Henderson) wird internationales Flair ins Feld gebracht. Hier gefällt der letztgenannte britische Gast etwas besser als die beiden aus Tschechien anreisenden Gäste. Wallisto wechselte erst im Mai in tschechischen Besitz, konnte sich im ungarischen, slowenischen und tschechischen Derby platzieren. Bei ihm würde eine weitere Strecke etwas besser gefallen. World Star (W. Hickst; A. Pietsch) ist denkbar.

Mit dem HALALI - Auf Wiedersehen zum Morgenpost Renntag 2012 Ausgleich IV verabschiedet sich die Dresdner Galopprennbahn in die Winterpause.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm