Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch mehr Stoff für die Geschichtsbücher

Danedream gewinnt den Cartier Award

Köln 16. November 2011

Auch wenn sie kein Rennen bestreitet, gewinnt Dandream. Sie bekam gestern in London einen der begehrten Cartier Racing Awards verliehen.

In acht verschiedenen Kategorien werden die besten Rennpferde des Jahres geehrt. Mit auf der Liste der dreijährigen Stuten war das deutsche Rennpferdfräulein Danedream, die in Rekordzeit den Qatar Prix de l’Arc de Triomphe Anfang Oktober in Paris gewann. Am Ende fiel die Wahl auf die Lomitas Tochter aus Köln. Danedream selbst war nicht vor Ort um den Preis entgegen zu nehmen, denn die Stute aus dem Rennstall von Peter Schiergen befindet sich gerade auf dem Weg nach Japan, wo sie am 27. November im renommierten Japan Cup an den Start gehen wird. Trainer Peter Schiergen und Mitbesitzer Heiko Volz waren auf der Gästeliste und nahmen die Ehrungen entgegen.Ebenfalls deutsche Interessen vertritt der zweijährige Hengst Darbirsim, der in der Kategorie „Zweijährige Hengste“ nominiert war. Für den deutschen Besitzer Simom Springer gewann der zweijährige Ausnahmehengst Darbirsim diese Wertung.Abräumer des Abends war der englische Supersprinter Frankel. Er gewann gleich zwei Cartier Awards. In der Kategorie "Cartier Horse of the Year" und "Cartier dreijährige Hengste".

Champions League

Weitere News

  • Wieder Wonnemond gegen Millowitsch in Düsseldorf

    Neuauflage in Düsseldorf

    Düsseldorf 23.04.2018

    Eine Neuauflage zur Kalkmann Frühjahrsmeile gibt es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. In der Großen Europa Meile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) trifft der damalige Sieger Wonnemond aller Voraussicht nach wieder auf den damaligen Zweiten Millowitsch (A. Helfenbein).

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm