Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Eduardo Pedroza zwei Renntage gesperrt

Jockeychampionat mit Hindernissen

Köln 19. November 2011

Viermal in Folge konnte sich der gebürtige Panamese Eduardo Pedroza das Deutsche Championat der Berufsrennreiter sichern. Aktuell ist er noch in Schlagweite zur Titelverteidigung, wäre da nicht die Sperre.


Zwei Renntage Sperre muss Eduardo Pedroza für seinen Ritt auf King's Hall im Frankfurter Hessen-Pokal, Gruppe-III, hinnehmen. Er hatte die Peitsche zu oft eingesetzt und wurde von der Frankfurter Rennleitung für zwei Renntage gesperrt. Am letzten Grasbahnrenntag in Krefeld am 26.11. und am ersten Sandbahnrenntag am 27.11. in Neuss wird Pedroza nicht in den Sattel steigen. Genug Raum für seine Kontrahenten Alexander Pietsch und Filip Minarik Boden gut zu machen. Während Minarik 2005 schon einmal das Championat unter Dach und Fach bringen konnte, wäre es für Alexander Pietsch das erste seiner Karriere. Aktueller Stand: 71:71:70.

Bei den Trainern hat derzeit noch Andreas Wöhler die Nase vorn. Er liegt bei 65 Erfolgen und hat damit sechs Siege Vorsprung auf Waldemar Hickst, der vier Zähler vor Mario Hofer im Rennen ist. Eines ist sicher, der Dauerchampion der letzten Jahre Christian von der Recke wird dieses Jahr den Spieß nicht mehr wenden können, er liegt mit derzeit 49 Treffern auf Rang fünf.

Champions League

Weitere News

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm