Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ruhepause vorbei für die Sandbahnspezialisten

Neuss startet mit voller Karte

Köln 25. November 2011

Nun sind sie wieder gefragt, die Freunde des Sands. Für sie heißt es nun Boxen auf zum Start in die Sandbahnsaison 2011/2012. Neuss und Dortmund werden wechselweise die Veranstalter sein.

Großer Zuspruch

Nach dem sensationellen Nennungsergebnis für den Krefeld-Samstag, schließt sich Neuss am Sonntag gleich an. Zehn Rennen sind zusammen gekommen, 116 Pferde kommen an den Ablauf. Neben dem Championatskampf bei den Berufsrennreitern könnte es bei den Amateurrennreiterinnen nochmals spannend werden. Titelverteidigerin Kirsten Schmitt steht mit derzeit 12 Siegen vor Olga Laznovska (11 Siege) und Selina Ehl (10 Siege). Schmitt ist in Neuss dreimal am Start, Olga Laznovska sechs Mal, zudem am Vortag vier Mal in Krefeld. Das riecht nach Aufholjagd. Selina Ehl hat kein Engagement am Wochenende.

Bei den Amateurrennreitern indes ist das Championat für Dennis Schiergen längst in trockenen Tüchern. Er liegt mit 39 Siegen uneinholbar auf Rang eins. Sven Schleppi müsste bis Jahresende noch 31 Rennen gewinnen, was als unmöglich angesehen werden kann.
Spannende Wettchance des Tages

Im 8. Rennen, dem Preis der Sparkasse Neuss Traloppo Wettchance des Tages, Ausgleich III über 1500 Meter wird die Viererwette ausgelobt. Hier sind sicherlich Diabolito (G. Geisler; R. Piechulek), Dulce et Decorum (H.-J. Palz; K. Irmer), Blue Note (Ch. v.d. Recke; S. Wandt) und Dwemira (Frau M. Weber; N. Richter) zu beachten.

Um 13.30 Uhr geht es los. Und wer weiß, vielleicht haben die deutschen Turffans schon einen sensationellen Morgen erlebt, denn am Sonntag um etwa 07.20 Uhr wird Danedream im Japan-Cup antreten!

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm