Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ruhepause vorbei für die Sandbahnspezialisten

Neuss startet mit voller Karte

Köln 25. November 2011

Nun sind sie wieder gefragt, die Freunde des Sands. Für sie heißt es nun Boxen auf zum Start in die Sandbahnsaison 2011/2012. Neuss und Dortmund werden wechselweise die Veranstalter sein.

Großer Zuspruch

Nach dem sensationellen Nennungsergebnis für den Krefeld-Samstag, schließt sich Neuss am Sonntag gleich an. Zehn Rennen sind zusammen gekommen, 116 Pferde kommen an den Ablauf. Neben dem Championatskampf bei den Berufsrennreitern könnte es bei den Amateurrennreiterinnen nochmals spannend werden. Titelverteidigerin Kirsten Schmitt steht mit derzeit 12 Siegen vor Olga Laznovska (11 Siege) und Selina Ehl (10 Siege). Schmitt ist in Neuss dreimal am Start, Olga Laznovska sechs Mal, zudem am Vortag vier Mal in Krefeld. Das riecht nach Aufholjagd. Selina Ehl hat kein Engagement am Wochenende.

Bei den Amateurrennreitern indes ist das Championat für Dennis Schiergen längst in trockenen Tüchern. Er liegt mit 39 Siegen uneinholbar auf Rang eins. Sven Schleppi müsste bis Jahresende noch 31 Rennen gewinnen, was als unmöglich angesehen werden kann.
Spannende Wettchance des Tages

Im 8. Rennen, dem Preis der Sparkasse Neuss Traloppo Wettchance des Tages, Ausgleich III über 1500 Meter wird die Viererwette ausgelobt. Hier sind sicherlich Diabolito (G. Geisler; R. Piechulek), Dulce et Decorum (H.-J. Palz; K. Irmer), Blue Note (Ch. v.d. Recke; S. Wandt) und Dwemira (Frau M. Weber; N. Richter) zu beachten.

Um 13.30 Uhr geht es los. Und wer weiß, vielleicht haben die deutschen Turffans schon einen sensationellen Morgen erlebt, denn am Sonntag um etwa 07.20 Uhr wird Danedream im Japan-Cup antreten!

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm