Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gleichstand im Jockeychampionat

Ocareion läutet Sandbahnsaison ein

Köln 27. November 2011

Nun ist sie da, die Sandbahnsaison 2011. Mit zehn Rennen läutete Neuss die Rennserie der kühlen Jahreszeit ein.

Bei den Siegern musste der Zielrichter heute oft weite Abstände zum nachfolgenden Pferd zählen. Gleich im ersten Rennen legte Ocareion (A. Bertram; F. Minarik) schlappe zehn Längen zwischen sich und Real Pleasure (St. Birner; A. Pietsch). Für Minarik war es der erste Ausgleich des Tages im Kampf um das deutsche Jockeychampionat 2011.

Doch Alex Pietsch ließ sich nicht lumpen und legte im siebten Rennen mit Il Ticino (Fr. M. Weber) wieder einen Treffer Vorsprung nach. In Rennen Nummer 10 kam prompt der Augleichtreffer von Filip Minarik, als er Seriensieger Marolo (R. Storp) mit der "halben Bahn" Vorsprung zum sechsten Jahressieg steuerte. 74:74 steht es nun und es verspricht in den letzten Tagen des Jahres eine weiterhin heiße Partie zu bleiben.

Am weitesten der Konkurrenz enteilt ist der Niederländer Kiowa (J. Pubben; St. Hellyn). Hier betrug der vom Zielrichter konstatierte Abstand zum zweitplatzierten Pferd Nardo (Ch. Peterschmitt; A. Suborics) 21 Längen!

Im Preis der Sparkasse Neuss Traloppo Wettchance des Tages Ausgleich III über 1500 Meter, wurde die Vierewette nicht getroffen. Die Dreierwette mit Almaviva (E. Kurdu; J. Bojko), Dulce Et Decorum (H.-J. Palz; A. Glomba), Kadina (I. Kreger; M. Pecheur) bezahlte 19.365:10 am Toto!

Die erfreulichste Nachricht des Tages war, dass Maxime Pecheur, der am Vortag in Krefeld aus dem Sattel musste, und mit Verdacht auch eine Beckenfraktur ins Krankenhaus gebracht wurde, sich fit and well zurückmeldete und sogar in den Sattel stieg. Zum Glück bestätigten sich die ersten Befürchtungen nicht und der talentierte Nachwuchsreiter konnte am Abend das Krankenhaus verlassen.

Die Sandbahnsaison wird am Sonntag, den 4. Dezember in Dortmund fortgesetzt.

Champions League

Weitere News

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm