Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Positive Starterbilanz setzt sich fort

Dortmund sorgt für Galopprennen in Deutschland

Köln 1. Dezember 2011

Zum ersten Mal in dieser Saison öffnet Dortmund zum Sandbahnrenntag die Pforten. Am Sonntag ist es endlich wieder soweit, Galopprennen im Lande.

Zweijährige vor

Der erste Sandbahnrenntag in Dortmund in diesem Jahr startet mit dem Nachwuchs. Sieben Noch-Zweijährige werden an den Start gehen. Die einzige, die auf Sandbahnerfahrung verweisen kann ist die belgische Stute Ordensband (Frau P. Bastiaens-Van Cauwenbergh). Mit dem belgischen Sandbahnspezialisten Pascal van De Keere eine heiße Kiste!
Eine richtig heiße Kiste

Eine weitere heiße Kiste könnte man den Start von Combat Zone (M. Hofer) im www.RaceBets.com-Rennen Ausgleich III über 1200 Meter nennen. Der Refuse to Bend Sohn verfügt auf Gras über ein GAG von 88,5 kg. Kann Auf Siege im Ausgleich I verweisen. Dank der getrennten GAG Einschätzung auf Sand ist er ordentlich untergekommen, Filip Minarik, der jeden Championatspunkt brauchen kann, hat den Ritt bekommen.

Die Wettchance im www.germantote-de - Wetten auf Frankreich-Rennen Traloppo Ausgleich IV über 2500 Meter hält so manche Möglichkeit bereit. Wieder zu Form könnte hier der gleißige Le Berlin kommen. Er läuft seit zwei Jahren ohne größere Pause. Auf der Sandbahn hat er meist ordentliche Leistungen gezeigt. Vielleicht möchte er nun aber auch lieber einmal Urlaub machen. Maxime Pecheur beschert ihm vier Kilo weniger im Sattel. Gute Chancen kann man wohl auch Daring Rudolph einräumen. Er wird vom noch amtierenden Trainerchampion Christian Freiherr von der Recke trainiert und hat Alexander Pietsch im Sattel, der sicherlich sein bestes geben wird. Denn er kämpft um sein erstes Jockeychampionat. Gut in Form gelaufen hat sich Avio (T. Potters; E. Frank). Wenn er mit dem Untergrund zurecht kommt, kann er vorne mitmischen.

Start in Dortmund ist um 13.30 Uhr. Am 11.12. ist dann wieder Neuss dran.

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm