Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Positive Starterbilanz setzt sich fort

Dortmund sorgt für Galopprennen in Deutschland

Köln 1. Dezember 2011

Zum ersten Mal in dieser Saison öffnet Dortmund zum Sandbahnrenntag die Pforten. Am Sonntag ist es endlich wieder soweit, Galopprennen im Lande.

Zweijährige vor

Der erste Sandbahnrenntag in Dortmund in diesem Jahr startet mit dem Nachwuchs. Sieben Noch-Zweijährige werden an den Start gehen. Die einzige, die auf Sandbahnerfahrung verweisen kann ist die belgische Stute Ordensband (Frau P. Bastiaens-Van Cauwenbergh). Mit dem belgischen Sandbahnspezialisten Pascal van De Keere eine heiße Kiste!
Eine richtig heiße Kiste

Eine weitere heiße Kiste könnte man den Start von Combat Zone (M. Hofer) im www.RaceBets.com-Rennen Ausgleich III über 1200 Meter nennen. Der Refuse to Bend Sohn verfügt auf Gras über ein GAG von 88,5 kg. Kann Auf Siege im Ausgleich I verweisen. Dank der getrennten GAG Einschätzung auf Sand ist er ordentlich untergekommen, Filip Minarik, der jeden Championatspunkt brauchen kann, hat den Ritt bekommen.

Die Wettchance im www.germantote-de - Wetten auf Frankreich-Rennen Traloppo Ausgleich IV über 2500 Meter hält so manche Möglichkeit bereit. Wieder zu Form könnte hier der gleißige Le Berlin kommen. Er läuft seit zwei Jahren ohne größere Pause. Auf der Sandbahn hat er meist ordentliche Leistungen gezeigt. Vielleicht möchte er nun aber auch lieber einmal Urlaub machen. Maxime Pecheur beschert ihm vier Kilo weniger im Sattel. Gute Chancen kann man wohl auch Daring Rudolph einräumen. Er wird vom noch amtierenden Trainerchampion Christian Freiherr von der Recke trainiert und hat Alexander Pietsch im Sattel, der sicherlich sein bestes geben wird. Denn er kämpft um sein erstes Jockeychampionat. Gut in Form gelaufen hat sich Avio (T. Potters; E. Frank). Wenn er mit dem Untergrund zurecht kommt, kann er vorne mitmischen.

Start in Dortmund ist um 13.30 Uhr. Am 11.12. ist dann wieder Neuss dran.

Champions League

Weitere News

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Im reifen Alter wird der Lokalmatador zum Langstrecken-Sieger

    Cash the Cheque macht seinem Namen alle Ehre

    Dresden 20.10.2018

    Es war die Entdeckung eines neuen Langstrecken-Talents: Cash the Cheque, immerhin schon siebenjähriger Wallach aus dem Stall von Stefan Richter, war in seiner bisherigen Karriere noch nie auf einer weiteren Distanz als 2.200 Meter angetreten. Doch im Hauptrennen der Veranstaltung in Dresden bewies der 73:10-Außenseiter, dass er auch jede Menge Ausdauer hat.

  • Berlin- und Iffezheim-Sieger Best Solution gewinnt den Caulfield Cup

    Top-Aufwertung der deutschen Champions League-Rennen

    Caulfield/Australien 20.10.2018

    Tolle Aufwertung für die deutschen Top-Rennen am Samstag im Caulfield Cup (Gruppe I, 5 Mio. Australian-Dollar, 3,08 Mio. Euro, 2.400 m): Der im Besitz des Godolphin-Stalles von Scheich Mohammed und von Saeed bin Suroor trainierte Best Solution gewann nach dem Longines – Großer Preis von Berlin und dem Longines – Großer Preis von Baden nun auch dieses Event auf der Rennbahn Caulfield.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm