Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Positive Starterbilanz setzt sich fort

Dortmund sorgt für Galopprennen in Deutschland

Köln 1. Dezember 2011

Zum ersten Mal in dieser Saison öffnet Dortmund zum Sandbahnrenntag die Pforten. Am Sonntag ist es endlich wieder soweit, Galopprennen im Lande.

Zweijährige vor

Der erste Sandbahnrenntag in Dortmund in diesem Jahr startet mit dem Nachwuchs. Sieben Noch-Zweijährige werden an den Start gehen. Die einzige, die auf Sandbahnerfahrung verweisen kann ist die belgische Stute Ordensband (Frau P. Bastiaens-Van Cauwenbergh). Mit dem belgischen Sandbahnspezialisten Pascal van De Keere eine heiße Kiste!
Eine richtig heiße Kiste

Eine weitere heiße Kiste könnte man den Start von Combat Zone (M. Hofer) im www.RaceBets.com-Rennen Ausgleich III über 1200 Meter nennen. Der Refuse to Bend Sohn verfügt auf Gras über ein GAG von 88,5 kg. Kann Auf Siege im Ausgleich I verweisen. Dank der getrennten GAG Einschätzung auf Sand ist er ordentlich untergekommen, Filip Minarik, der jeden Championatspunkt brauchen kann, hat den Ritt bekommen.

Die Wettchance im www.germantote-de - Wetten auf Frankreich-Rennen Traloppo Ausgleich IV über 2500 Meter hält so manche Möglichkeit bereit. Wieder zu Form könnte hier der gleißige Le Berlin kommen. Er läuft seit zwei Jahren ohne größere Pause. Auf der Sandbahn hat er meist ordentliche Leistungen gezeigt. Vielleicht möchte er nun aber auch lieber einmal Urlaub machen. Maxime Pecheur beschert ihm vier Kilo weniger im Sattel. Gute Chancen kann man wohl auch Daring Rudolph einräumen. Er wird vom noch amtierenden Trainerchampion Christian Freiherr von der Recke trainiert und hat Alexander Pietsch im Sattel, der sicherlich sein bestes geben wird. Denn er kämpft um sein erstes Jockeychampionat. Gut in Form gelaufen hat sich Avio (T. Potters; E. Frank). Wenn er mit dem Untergrund zurecht kommt, kann er vorne mitmischen.

Start in Dortmund ist um 13.30 Uhr. Am 11.12. ist dann wieder Neuss dran.

Champions League

Weitere News

  • Großer Preis von St. Moritz mit Hakam, Jacksun und Manipur?

    Drei Deutsche im Schnee-Grand Prix?

    St. Moritz/Schweiz 12.12.2018

    Drei Deutsche könnten beim Schnee-Grand Prix am 17. Februar 2019 mit von der Partie sein: Hakam, ein neues Pferd von Christian von der Recke mit einem sehr hohen Rating, Michael Figges Jacksun und der von Markus Klug trainierte Manipur erhielten am Montag ein Engagement für den Großen Preis von St. Moritz.

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm