Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Positive Starterbilanz setzt sich fort

Dortmund sorgt für Galopprennen in Deutschland

Köln 1. Dezember 2011

Zum ersten Mal in dieser Saison öffnet Dortmund zum Sandbahnrenntag die Pforten. Am Sonntag ist es endlich wieder soweit, Galopprennen im Lande.

Zweijährige vor

Der erste Sandbahnrenntag in Dortmund in diesem Jahr startet mit dem Nachwuchs. Sieben Noch-Zweijährige werden an den Start gehen. Die einzige, die auf Sandbahnerfahrung verweisen kann ist die belgische Stute Ordensband (Frau P. Bastiaens-Van Cauwenbergh). Mit dem belgischen Sandbahnspezialisten Pascal van De Keere eine heiße Kiste!
Eine richtig heiße Kiste

Eine weitere heiße Kiste könnte man den Start von Combat Zone (M. Hofer) im www.RaceBets.com-Rennen Ausgleich III über 1200 Meter nennen. Der Refuse to Bend Sohn verfügt auf Gras über ein GAG von 88,5 kg. Kann Auf Siege im Ausgleich I verweisen. Dank der getrennten GAG Einschätzung auf Sand ist er ordentlich untergekommen, Filip Minarik, der jeden Championatspunkt brauchen kann, hat den Ritt bekommen.

Die Wettchance im www.germantote-de - Wetten auf Frankreich-Rennen Traloppo Ausgleich IV über 2500 Meter hält so manche Möglichkeit bereit. Wieder zu Form könnte hier der gleißige Le Berlin kommen. Er läuft seit zwei Jahren ohne größere Pause. Auf der Sandbahn hat er meist ordentliche Leistungen gezeigt. Vielleicht möchte er nun aber auch lieber einmal Urlaub machen. Maxime Pecheur beschert ihm vier Kilo weniger im Sattel. Gute Chancen kann man wohl auch Daring Rudolph einräumen. Er wird vom noch amtierenden Trainerchampion Christian Freiherr von der Recke trainiert und hat Alexander Pietsch im Sattel, der sicherlich sein bestes geben wird. Denn er kämpft um sein erstes Jockeychampionat. Gut in Form gelaufen hat sich Avio (T. Potters; E. Frank). Wenn er mit dem Untergrund zurecht kommt, kann er vorne mitmischen.

Start in Dortmund ist um 13.30 Uhr. Am 11.12. ist dann wieder Neuss dran.

Champions League

Weitere News

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm