Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pedroza mit Stippvisite

Championatskampf geht in die nächste Runde

Köln 8. Dezember 2011

Immer wenn es eng ist im Jockeychampionat sind sie Winterrenntage in Dortmund und Neuss besonders spannend. In diesem Jahr geht es unsagbar eng her, denn immer noch herrscht Gleichstand zwischen Alexander Pietsch und Filip Minarik.

Sechsmal wird Alex Pietsch am dritten Adventssonntag in Neuss in den Sattel steigen. Kollege Minarik ist in allen neun Prüfungen im Einsatz. Auch Eduardo Pedroza gibt ein Gastspiel auf der Neusser Rennbahn, wird allerdings mit zwei Ritten nicht die fünf Zähler, die er Abstand zu den beiden führenden Reitern hat, aufholen können. Nichtsdestotrotz könnte er im Galopp 2011 - das Rennjahr auf DVD mit grossem ARC-Special-Rennen Wettchance des Tages Ausgleich IV mit Sterntänzerin (St. Wegner) punkten. Auch für seinen zweiten Ritt auf Admin (I. Kreger) wird es im Ausgleich IV nun etwas einfacher. Ob ein Sieg herausspringt ist allerdings fraglich.

Gleich im ersten Rennen treffen Ocareion (A. Bertram; F. Minarik) und Real Pleasure (St. Birner; A. Pietsch) wieder aufeinander. Beim letzten aufeinandertreffen in Neuss fuhr Ocareion einen überlegenen 10-Längen Sieg ein. Die Gewichte haben sich nun eher zu Ungunsten von Real Pleasure verschoben, so dass eine Formumkehr nicht unbedingt wahrscheinlich, dennoch nicht unmöglich ist.

Start der ersten Prüfung in Neuss ist um 14.00 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm