Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pedroza mit Stippvisite

Championatskampf geht in die nächste Runde

Köln 8. Dezember 2011

Immer wenn es eng ist im Jockeychampionat sind sie Winterrenntage in Dortmund und Neuss besonders spannend. In diesem Jahr geht es unsagbar eng her, denn immer noch herrscht Gleichstand zwischen Alexander Pietsch und Filip Minarik.

Sechsmal wird Alex Pietsch am dritten Adventssonntag in Neuss in den Sattel steigen. Kollege Minarik ist in allen neun Prüfungen im Einsatz. Auch Eduardo Pedroza gibt ein Gastspiel auf der Neusser Rennbahn, wird allerdings mit zwei Ritten nicht die fünf Zähler, die er Abstand zu den beiden führenden Reitern hat, aufholen können. Nichtsdestotrotz könnte er im Galopp 2011 - das Rennjahr auf DVD mit grossem ARC-Special-Rennen Wettchance des Tages Ausgleich IV mit Sterntänzerin (St. Wegner) punkten. Auch für seinen zweiten Ritt auf Admin (I. Kreger) wird es im Ausgleich IV nun etwas einfacher. Ob ein Sieg herausspringt ist allerdings fraglich.

Gleich im ersten Rennen treffen Ocareion (A. Bertram; F. Minarik) und Real Pleasure (St. Birner; A. Pietsch) wieder aufeinander. Beim letzten aufeinandertreffen in Neuss fuhr Ocareion einen überlegenen 10-Längen Sieg ein. Die Gewichte haben sich nun eher zu Ungunsten von Real Pleasure verschoben, so dass eine Formumkehr nicht unbedingt wahrscheinlich, dennoch nicht unmöglich ist.

Start der ersten Prüfung in Neuss ist um 14.00 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

  • Ballydoyle raus, Zargun wieder drin – noch 18 Kandidaten im Rennen des Jahres

    Fünf Derby-Jockeys stehen fest

    Hamburg 21.06.2018

    Der Countdown für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn läuft auf Hochtouren. Inzwischen stehen bereits fünf Jockeys fest für das bedeutendste deutsche Galopprennen der Saison und Top-Lauf der German Racing Champions League.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm