Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannung am zweiten Weihnachtstag in Neuss

Mario Hofer will's wissen

Köln 21. Dezember 2011

Die vielgefürchtete Langeweile am zweiten Weihnachtsfeiertag wird heuer ausbleiben, zumindest für die Anhänger des Vollblutsports.

Sieben aussichtsreiche Kandidaten wird der Krefelder Coach Mario Hofer am zweiten Weihnachtstag in Neuss aufbieten. Drei davon müssen allerdings in der gleichen Prüfung starten. Mit Point Blank startet ein Pferd, das auf ein Gras GAG von 93,5 kg verweisen kann. Im Oktober konnte er sich noch auf Gruppe-III-Parkett in Mailand als Zweiter gut genug platzieren. André Best wird den Royal Dragon Sohn reiten. Mit dem Ritt auf Raymbek Batyr meldet sich Steffi Hofer wieder zurück ins Geschehen. Sie hatte eine medizinische und anschließend eine wohlverdiente Urlaubspause eingelegt. Raymbek Batyr war schon auf Sand engagiert, konnte dabei keine Akzente setzten, nun könnte es anders sein. Gespannt darf man auch auf den Auftritt des Englandimports Russian Affair (Fr. N. Wagner) sein. Er tritt in den Erfolgsfarben von Guido Schmitt an.

Paroli wird Hofer und seinen Pferden in dieser Sieglosenprüfung in erster Linie der Wöhler Schützling Mi Senor (E. Pedroza) bieten, er war Derbyteilnehmer 2011, wurde im Anschluss mit leichteren Aufgaben wieder aufgebaut. Andreas Löwe schickt Daring Souvereign ins Rennen, Alex Pietsch hat den Ritt bekommen. Filip Minarik wird indes mit einer Debütantin aus dem Hause von der Recke ins Rennen starten, El Next heißt die Next Desert Tochter.

Neun Rennen sind nach verlängerter Starterangabe zustande gekommen. Im Championatsgerangel wird es hoch hergehen. Alexander Pietsch ist in allen neun Prüfungen am Start, Kollege Minarik, der derzeit zwei Treffer im Vorteil ist, hat siebenmal die Möglichkeit seine Führung auszubauen. Mario Hofer ist mit sieben Kandidaten vertreten, könnte mit diesen aber theoretisch „nur“ fünf Rennen gewinnen. Das wäre ausreichend um Platz eins der Trainerrangliste einzunehmen, die Andreas Wöhler derzeit mit 65 Siegen anführt. Wöhler hat drei Chancen am Start.

Also nicht verpassen, am 26.12. nach der Weihnachtsgans um 14.00 Uhr geht es los!

Champions League

Weitere News

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm