Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Rennjahr 2011 endet mehr als spannend

Silvester mit Championatsentscheidungen

Köln 28. Dezember 2011

Erst am allerletzten Rennjahr des Jahres 2011 werden die endgültigen Championatsentscheidungen bei Trainern, Jockeys aber auch bei den Amateurrennreiterinnen fallen.

Sieben Rennen sind zum Saison- und Jahresabschluss 2011 am Neusser Hessentor zusammen gekommen. In den ersten vier Rennen wird das Trainerchampionat entschieden. Mario Hofer hat in den ersten drei Prüfungen vier Pferde am Start und könnte mit seinen Schützlingen theoretisch zumindest ein Remis mit Andreas Wöhler erreichen, der drei Siege mehr auf seinem Konto hat, am Silvestertag jedoch nicht mit Startern vertreten ist . Selbst Seriensieger Beacon Hill wird seine wohlverdiente Pause noch einmal unterbrechen um die Bemühungen seine Coaches zu unterstützen. Er steht mit der Erlaubnis von Nachwuchsmann Martin Seidl wieder gut in der Partie. Der zweite Hofer Vertreter in diesem Altersgewichtsrennen wird Lives of Clay sein. Der Wallach wird unter Tochter Steffi erstmalig für Hofer an den Start gehen.Auf Punktejagd für den Krefelder Trainer sind ferner Mistaaq (St. Hofer) und Barreq (M. Seidl).

Drei Rennen müsste Alexander Pietsch gewinnen um einen Gleichstand mit Filip Minarik zu erreichen, sieben Mal wird er in den Sattel steigen. Kollege Minarik hat fünf Engagements am Silvesternachmittag. So nah war der Champion 2005 seither nicht wieder an der Jockeykrone.

Auch bei den Amateurrennreiterinnen könnte es nochmals spannend werden. Zwei Siege trennen Kirsten Schmitt und Olga Laznovska. Letztgenannte wird in fünf Rennen versuchen Boden gut zu machen, Schmitt wird mit zwei Starts versuchen die Kontrahentin auf Abstand zu halten.

Um 13.00 Uhr geht es los, nach dem letzten Rennen, das um ca. 16.20 Uhr startet, wird Klaus Göntzsche die Ehrung der Champions vornehmen und das Rennjahr feierlich ausklingen lassen.

Weitere News

  • Treffen der Sand-Sieger in Dortmund

    Dortmund 09.12.2016

    So langsam neigt sich das Rennjahr 2016 dem Ende entgegen. Am Dienstag steht in Dortmund bereits der drittletzte Renntag der Saison an. Natürlich werden wieder alle acht Prüfungen ab 17 Uhr über die PMU auch nach Frankreich übertragen.

  • RaceBets International Limited mit neuem Gesellschafter

    Köln 07.12.2016

    Am gestrigen Dienstagabend wurden die Kaufverträge unterzeichnet und der Millionen-Deal für den Rennsport damit offiziell.

  • Technische Probleme beim Abspielen der Rennvideos

    Köln 07.12.2016

    Derzeit kommt es aufgrund technischer Probleme zu Schwierigkeiten beim Abspielen der Rennvideos. Insbesondere sind mobile Endgeräte wie iPhone und iPad betroffen. Wir sind um schnelle Behebung bemüht.

  • Deutsche Pferde sind heißbegehrt

    06.12.2016

    Deutsche Pferde sind in den verschiedensten Ländern so richtig begehrt. Das bewahrheitete sich in den vergangenen Tagen gleich mehrfach. So wurde der zweijährige Hengst Skarino Gold, den Jean-Pierre Carvalho für Phoenix Stable trainierte, nach Hong Kong verkauft. Der Gewinner des Gran Criterium (Gruppe II) in Mailand setzt seine Karriere in der Ex-Kronkolonie fort.

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm