Login
Trainerservice
Schliessen
Login

In der Weltrangliste 2011 auf Rang drei

Danedream höchsteingeschätzte deutsche Stute

Köln 10. Januar 2012

Die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) bringt jährlich eine Rankingliste der besten Rennpferde weltweit heraus. Auch das Jahr 2011 brachte eine Rankingliste hervor.

Mit einem Rating von 128 belegte die deutsche Wunderstute Danedream in der IFHA Rankingliste 2011 einen riesigen dritten Platz, sie teilt sich diesen mit dem französischen Even Top Sohn Cirrus des Aigles. Für ihren Sieg im Prix de l'Arc de Triumphe erhielt Danedream dieses Rating, das einem GAG von 104 kg entspricht. Sie steht damit auf Augenhöhe mit Zarkava, die 2008 die gleiche Prüfung gewann.

Die bislang am höchsten eingeschätzte deutsche Stute war die Derbysiegerin 1997 Borgia, sie konnte auf ein Rating von 121 verweisen, ein GAG von 100,5 kg.

Auch Zazou findet man in der aktuellen Rankingliste. Für seinen hervorragenden dritten Platz im Cathay Pacific Hong Kong Cup – Gruppe – 1 erhielt er ein Rating von 118 (GAG 99 kg). Dicht dahinter mit einem Rating von 117 (98,5 kg) folgt Alianthus, bei ihm war der Sieg in der Uvex Trophy in Baden-Baden ausschlaggebend.

Die aktuelle Liste führt der britische Ausnahmehengst Frankel an, er hat bislang noch keinen Bezwinger gefunden.

Champions League

Weitere News

  • Champion widmet einen Sieg seinem Kollegen Daniele Porcu

    Minarik mit starkem Japan-Start

    Tokio/Japan 19.02.2018

    Für den deutschen Championjockey Filip Minarik läuft es bei seinem Gastspiel in Japan blendend. Bereits drei Siege konnte der vor allem als Jockey von Guignol in den Rennen der German Racing Champions League 2017 so erfolgreiche Reiter im Land der aufgehenden Sonne feiern.

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm