Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dietrich von Boetticher neuer Präsident

Führungswechsel in München

München 12. Januar 2012

Am Dienstagabend lud der Münchener Rennverein zur außerordentlichen Mitgliederversammlung. Neuwahlen standen neben zwei weiteren Punkten auf der Tagesordnung.

Wie in den Medien berichtet wurde, schwelte seit einiger Zeit – unter den knapp 90 Mitgliedern des Münchener Rennvereins – ein Streit um den geplanten Grundstücksverkauf des Trainingsgeländes für über 64 Millionen Euro an den Bauunternehmer Erich Schwaiger.

Die Gruppe der sogenannten Poth-Skeptiker erzwangen mit der erforderlichen Ein-Drittel-Mehrheit Neuwahlen um den polarisierenden Präsidenten Dr. Norbert Poth abzuwählen. Ihr Gegenkandidat war der ehemalige Präsident des Rennvereins und Besitzer des Gestüt Ammerlands, Dietrich von Boetticher. Nach einer dreistündigen Sitzung wurde letztendlich ein komplett neuer Vorstand gewählt. Der Wirtschaftsanwalt Dietrich von Boetticher gewann mit 43:38 Stimmen die Wahl zu seinen Gunsten. Helmut von Finck (Gestüt Park Wiedingen) wurde als neuer Vizepräsident gewählt. Der Vorstand wurde mit dem ehemaligen Kassenprüfer des Rennvereins, Herman Bauer, Dr. Stefan Oschmann und Christian Dullinger neu besetzt.Der Dachverband des deutschen Galopprennsports begrüßt die Entscheidung der Mitgliederversammlung. Andreas Tiedtke, geschäftsführendes Vorstandsmitglied vom Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V.:
"Ich freue mich, dass ein engagierter Unternehmer und international erfahrener Geschäftsmann, der zugleich einer der erfolgreichsten deutschen Züchter der letzten Jahre ist, die Geschicke Riems in die Hand nimmt. Der Standort hat viel Potential. Ich versichere ihm unsere vollste Unterstützung bei allen Prozessen, die nun anzustossen sind. Soweit Erfahrungen, die ich persönlich u.a. in Iffezheim habe sammeln können, gefragt werden, werde ich diese gerne einbringen."

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm