Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wintermeeting mit deutscher Beteiligung

Auf an die Côte d'Azur

Köln 18. Januar 2012

Alljährlich versuchen auch deutsche Trainer zumindest ein paar der begehrten Boxen in Cagnes-sur-Mer über den Winter zu bekommen. Zwischen Dezember und März finden zwischen Cannes und Nizza Pferderennen statt.

Am 16. Januar begann das berühmte Winter Meeting, das Meeting D'Hiver auf der schönen Rennbahn in Cagnes-sur-Mer im Südosten Frankreichs. Trab, Galopp- und Hindernisfreunde kommen dabei voll auf ihre Kosten. Mario Hofer, Werner Baltromei, Christian Sprengel, Hans-Albert Blume und Michael Figge haben Boxen bekommen und werden mit ihren Schützlingen ins Geschehen eingreifen, bzw. haben es schon getan. Über die meisten Boxen darf sich der Frankreichexperte Werner Baltromei freuen. Ganze neun Boxen darf er belegen. Zum Vergleich, Henri-Alex Pantall, er bietet seine Pferde auch des öfteren auf deutschen Rennbahnen auf, hat 20 Boxen bekommen. Er hat damit eine Box weniger als Robert Collet, der die größte Anzahl erhalten hat.

Am ersten Tag des Meetings durften die deutschen Ställe noch nicht jubeln, doch am heutigen Mittwoch konnte Werner Baltromei und all diejenigen, die seinem Wise Boy (M. Lerner) einen Sieg zugetraut hatten, jubeln. Er gewann ein mit 15.000 Euro dotiertes Verkaufsrennen über 1300 Meter. 219:10 betrug die beachtliche Siegquote des Banyumanik Sohns. Selbst auf Platz ließ sich die Quote von 52:10 mehr als sehen.

Notieren Sie sich den 20. Januar, denn dann geht es weiter.

Champions League

Weitere News

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy sind die Top-Ereignisse

    Das letzte Highlight-Wochenende in Baden-Baden 2019

    Baden-Baden 14.10.2019

    Spektakuläres Finale der Rennsaison 2019 auf Deutschlands Premium-Bahn Baden-Baden: Mit dem Sales & Racing Festival klingt am Samstag und Sonntag das Jahr in Iffezheim aus. Vor allem der Schluss-Sonntag (20.10.) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Gruppe-Rennen ausgetragen.

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm