Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Andreas Suborics mit Sieg an der Côte d'Azur

Chimes of Light in Cagnes erfolgreich

Köln 20. Januar 2012

Treffer Nummer zwei der deutschen Aspiranten im französischen Cagnes-sur-Mer ist unter Dach und Fach. Werner Baltromei hatte heute keinen Starter am Ablauf, dafür stellte der Krefelder Coach Mario Hofer einen Sieger.

Chimes of Light heißt der nun dreijährige Way of Light Sohn, der als Zweijähriger in Köln, Dresden und Neuss schon Rennerfahrung gesammelt hat. Nun war unter Steffi Hofer in Frankreich der erste Volltreffer fällig, schließlich ist der Wallach auch französisch gezogen.

Die anderen Starter Dollar King (Ch. Sprengel), Dinnar (Mario Hofer), Amazing Beauty (M. Figge) und Ducati (Chr. Sprengel), konnten nicht aufs Podest klettern. Ducati zog sich unter Andreas Suborics mit einem fünften Platz in einem Verkaufsrennen über 2000 Meter noch am besten aus der Affäre.

Andreas Suborics konnte mit dem am Toto völlig unterschätzten Muhtaker für Trainer John Edward Hammond gewinnen. Der in den Farben von Hamdan al Maktoum angetretene Medicean Sohn bezahlte am Toto 106:10 auf Sieg.

Am morgigen Samstag werden an der Côte d'Azur im zweiten Rennen Lord Emery (M. Figge), im dritten Rennen Kardo (W. Baltromei) und im vierten Rennen Urkanie (M. Figge) und Wellmond (H.-A. Blume) an den Start gehen.

Champions League

Weitere News

  • Welche Amazone gewinnt das begehrte Schmuckstück?

    Finale zur Perlenkette und der Neusser Winter-Saison

    Neuss 21.02.2019

    Großes Finale im bedeutendsten Amazonen-Wettbewerb am Sonntag auf der Galopprennbahn in Neuss: In der Alberts & Sieberts – Perlenkette 2019 steht der dritte und alles entscheidende Wertungslauf an. Mit großem Ehrgeiz werden die Reiterinnen um das begehrte Schmuckstück kämpfen.

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm