Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dreamteam Pecheur-Demme

50. Sieg für Dennis Schiergen

Dortmund 22. Januar 2012

Auf nassem Sand kamen heute die sogenannten Sumpfhühner in Dortmund Wambel zum Zuge. Kein Grund jedoch für Dennis Schiergen sich seinen 50. Treffer im Rennsattel entgehen zu lassen.

Gerade hat seine erst zweite Rennsaison begonnen und schon hat er seinen 50. Sieger geritten. Dennis Schiergen, der Nachwuchsreiter im deutschen Amateurlager, der sich gleich in seiner ersten Saison das Championat der Amateurrennreiter sicherte. Mit einem Elfmeter gelang dem Sohn von Peter Schiergen, einst selbst hocherfolgreicher Jockey und nun hocherfolgreicher Trainer, dieser wichtige Treffer, der ihn zum Jockey krönt. Salut (P. Schiergen) sollte sich in Dortmund fit für seinen Einsatz in St. Moritz machen. Doch auch ein Elfmeter will verwandelt werden, was bestens gelang.

Erfolgreichster Reiter am Dortmunder Platz war der junge Maxim Pecheur. Er war gleich dreimal erfolgreich, zwei Siege gelangen mit Schützlingen von Karl Demme, der sein Lot nach wie vor gut in Schuss hat. Kronerbe hat mit dem heutigen Sieg einen lupenreinen Hattrick geschafft. Begonnen hat seine Serie am Silvesternachmittag in Neuss. Sir Rarely hatte seit März letzten Jahres auf einen erneuten Treffer warten müssen.

Ihren ersten Einsatz im Rennsattel hatte die Auszubildende von Peter Schiergen. Malika Fehr ritt die 81:10 Chance Erlian in der abschließenden Prüfung. Trotz der weiten Wege, die er unter seiner jungen Reiterin gehen musste, gewann der Dashing Blade Sohn noch leicht und verwies den alles versuchenden Leu (W. Busch; M. Pecheur) auf Rang zwei. Die Viererwette wurde in der doch am Ende deutlich dezimierten Prüfung (neun Starter) getroffen und bezahlte 89.365:10.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung weit hinter dem großen Highland Reel

    Tiberian ohne Chance in Hong Kong

    Hong Kong 10.12.2017

    Tiberian, im Mitbesitz von u.a. Heiko Volz und Stefan Falk stehender Hoffnungsträger in deutschen Farben, hatte bei seinem Start in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 16,5 Mio. HK-Dollar, 2.400 m) am Sonntag in Sha Tin keine Chance. Unter Jockey Olivier Peslier war der dreimal in diesem Jahr in französischen Grupperennen erfolgreiche Siebte des Melbourne Cups aus dem Stall von Alain Couetil unterwegs stets an vorletzter Stelle auszumachen und kam als 130:10-Außenseiter nie von dieser elften Position im zwölfköpfigen Elite-Feld weg.

  • Highly Favoured und Molly le Clou ganz stark

    Pietsch verkürzt auf zwei Punkte im Titel-Kampf

    Neuss 09.12.2017

    Der Championatskampf bei den Jockeys zwischen Filip Minarik und Alexander Pietsch prägte die Spätveranstaltung am Samstag in Neuss. Mit einem Vorteil von drei Punkten (65:62 Siege) war der amtierende Titelträger Minarik in die Sand-Veranstaltung gegangen. Gleich zu Beginn verkürzte Pietsch in einem 1.500 Meter-Ausgleich IV um einen Punkt mit dem von seiner Lebensgefährtin Caroline Fuchs trainierten Tableforten (76:10), der sich vorne früh von Voices of Kings und Power Star absetzte.

  • Top-Preise bis zu 600.000 Euro

    Auktionserfolge für deutsche Zucht in Deauville

    Deauville/Frankreich 09.12.2017

    Sicht gleich ein voller Erfolg. Die aus der Zucht des Gestüts Etzean stammende und von Le Havre tragende Phiz, eine Tochter des Weltklasse-Vererbers Galileo, wurde für 600.000 Euro an Agent James Delahooke verkauft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm