Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Köln trennt sich von Rheinland Pokal und Silberner Peitsche

München um zwei Gruppe-Prüfungen reicher

Köln 2. Februar 2012

Nun ist es amtlich, der Rheinland Pokal wird ab dieser Saison als Großer Preis von Bayern in München-Riem gelaufen. Doch das ist noch nicht alles.

Der geplante Transfer von zwei zusätzlichen Gruppe-Prüfungen nach München-Riem, ist unter Dach und Fach. Die bayerische Landeshauptstadt ist um ein Gruppe-I und um ein Gruppe-III-Rennen reicher. Beide kommen aus Köln-Weidenpesch. Schon am dritten Saisonrenntag steht als erstes Saisonhighlight die Silberne Peitsche Gruppe-III über 1300 Meter im Programm. Am 1. Mai öffnen sich dafür die Boxentüren. 55.000 Euro winken an Preisgeldern.

Die in Köln als Rheinland-Pokal ausgetragene Gruppe-I-Prüfung über 2000 Meter wird nun als Großer Preis von Bayern in München ausgetragen. Die Dotation beläuft sich auf 155.000 Euro.

Sie können sich dafür den 12. August schon einmal notieren.

Fünf der insgesamt 13 Renntage in München tragen damit den Titel "Gruppe-Renntag" und werten das sportliche Programm in der Landeshauptstadt nochmal auf.

Der im Januar im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung neu gewählte Präsident Dietrich von Boetticher hat die Transfers eingefädelt und möchte die dadurch nicht unerheblichen kosten durch Sponsorengelder decken.

Champions League

Weitere News

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm