Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sternenwind und Smrczek-Pferde top

Keep Cool löst Fahrkarte aufs Eis

Dortmund 5. Februar 2012

10:10 stand der Toto bei Keep Cool als sich die Boxentüren im Germantote I-phone App-Rennen öffneten. Keep Cool bestand nun seine zweite St. Moritz Probe in überlegener Manier.

Nun wird auch Keep Cool ins Engadin reisen. Sein Ziel wird der 73. Gübelin Grosser Preis von St. Moritz auf dem zugefrorenen Schweizer See sein. Bereits eine Woche vorher hatte sich Andreas Wöhlers Schützling Flash Dance mit einem überlegenen Sieg empfohlen. Nun war Keep Cool der hochüberlegene Sieger. Unter Andre Best hatte der Hengst keinerlei Schwierigkeiten mit den Gegnern und siegte mit 13 Pferdelängen Vorsprung vor Magnolie (P. Schiergen; D. Schiergen) und Personal Power (U. Stoltefuß; R. Piechulek). Das sollte genug Selbstvertrauen für das Gruppe-II-Rennen in St. Moritz sein.

Einen erfreulichen und erfolgreichen Winterrenntag durfte der Düsseldorfer Coach Sascha Smrczek genießen. Seine Starter legten alle Ehre für ihn ein und liefen allesamt auf die Plätze eins und zwei. Gleich zu Beginn sorgten Belleza (D. Porcu) und Teka Maki (D. Moffatt) für den Erfolg. In Rennen Nummer fünf, dem www.german-racing.com-Rennen Ausgleich III über 2500 Meter taten Knock Out (D. Porcu) und Killusty Fancy (D. Moffatt) es ihnen gleich.

Ein Hattrick ist nun Sternenwind gelungen. Der Schützling von Michael Blau war 2012 dreimal am Start und dreimal als leichter Erster im Ziel. Nach gesundheitlichen Schwierigkeiten und viel Geduld seiner Betreuer zeigt der Monsun Sohn nun seine wahre Seite. Er gewann heute zum dritten Mal in Folge. Siegreiterin war diesmal Cecilia Müller. Man darf gespannt sein, was er noch alles aus dem Hut zaubern wird.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm