Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Cagnes-sur-Mer, St. Moritz und Dortmund am Start

Rennsport satt am heutigen Sonntag

Köln 12. Februar 2012

Wer derzeit am Wochenende den Fernseher einschaltet, wird überwiegend auf Wettkämpfe treffen, die im Bereich Wintersport anzusiedeln sind. Skirennen, Biathlon, Skispringen sind im Zentrum des Interesses. Heute Nachmittag jedoch kommen Galoppsportfans voll auf ihre Kosten.

Über den Sonntagsrenntag in Dortmund Wambel haben wir an dieser Stelle schon berichtet. Der Winterrenntag in Deutschland wird heute noch ergänzt durch spannenden Sport aus Frankreich und der Schweiz.

In Cagnes-sur-Mer an der Côte d'Azur wird unter anderem das Grand Prix de la Riviera Côte-d'Azur Listenrennen über 2000 Meter ausgetragen. Mit dabei ist die von Michael Figge in München-Riem trainierte Amazing Beauty. Sie wird Fabrice Veron im Sattel haben, der bekanntlich sein Handwerk gut versteht.

Auch der Krefelder Coach Mario Hofer greift im Prix de la Californie über 1600 Meter auf Listenebene ins Geschehen ein. Final Destination wird unter Andreas Suborics ins Rennen gehen. Beide Pferde haben eines gemeinsam, ihr letztes Rennen vor Ort konnten sie für sich entscheiden.

Im schweizerischen Nobelskiort St. Moritz wird der zweite Meetingstag des White Turf gestartet. Die Bedingungen könnten besser nicht sein und auch das Eis um dessen Beständigkeit man im Vorfeld etwas gebangt hatte, hat dank des ordentlichen Winters alles was man braucht. Aus deutscher Sicht werden Toughness Danon (Chr. v. d. Recke; S. Wandt), Sentimento (J.D. Hilllis; K. Kerekes), Rubacuori (R. Weissmeier; K. Kerekes) in den Galopprennen und in der Skijöring-Prüfung werden Zippo (Chr. v. d. Recke; V. Holinger) , Distinctive Image (Chr. v. d. Recke; F. Moro), Warstein (R. Weissmeier; St. Roth) und Mombasa (P. Schiergen; A. v. Gunten) dabei sein.

Weitere News

  • Sandbahn-Renntag folgt den „närrischen Tagen“

    Am Aschermittwoch geht es in Dortmund richtig los

    Dortmund 27.02.2017

    „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – das närrische Motto gilt keineswegs für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Denn dort wird am Aschermittwoch (1. März) nach knapp vierwöchiger Pause die Sandbahn-Wintersaison 2016/2017 fortgesetzt. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 16.40 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Glastribüne ist beheizt.

  • Renntag in St. Moritz muss abgebrochen werden

    Schnee-Grand Prix der Galopper abgesagt

    St. Moritz/Schweiz 26.02.2017

    Es sollte das große Schnee-Spektakel der Galopper in St. Moritz werden. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort sollte am Sonntag der Longines Großer Preis von St. Moritz, mit 111.111 Franken das höchstdotierte Galopprennen in der Schweiz, das absolute Pferdesport-Highlight in unserem Nachbarland sein. Doch dazu kam es leider nicht. Die Veranstaltung musste nach dem ersten Rennen abgebrochen werden.

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm