Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Siege für die junge Cecilia Müller

Mariston gewinnt bestes Handicap

Dortmund 19. Februar 2012

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte sagt man. So auch heute im Tiger Hill-Rennen, Ausgleich III über 1800 Meter in Dortmund-Wambel.

Imondo (J. Overbeck; M. Pecheur), Barreq (M. Hofer; N. Wagner) oder Mariston (A. Kleinkorres; C. Müller) kamen als mögliche Sieger des besten Dortmunder Handicaps in Frage. Dass es nicht Barreq sein würde, kristallisierte sich schon relativ früh heraus. An der Spitze kämpften Noblement und Imondo, doch dann schlüpfte an der Innenseite Mariston hindurch und schnappte sich das Siegpodest. Einen anerkennenden Klopfer seiner Reiterin durfte er sich gleich abholen. Für Cecilia Müller, die bei Trainer Axel Kleinkorres in die Lehre geht, war es bereits der dritte Tagestreffer.

Sie konnte ferner mit Baltic (P. Gehm) und Leu (W. Busch) gewinnen.

Nach drei Ehrenplätzen gelang heute Acidici (M. Rotering; N. Richter) der erste volle Erfolg der noch jungen Saison.

Champions League

Weitere News

  • Ballydoyle raus – Noch 17 Kandidaten im Rennen des Jahres

    Fünf Derby-Jockeys stehen fest

    Hamburg 21.06.2018

    Der Countdown für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn läuft auf Hochtouren. Inzwischen stehen bereits fünf Jockeys fest für das bedeutendste deutsche Galopprennen der Saison und Top-Lauf der German Racing Champions League.

  • Auch Allofs-Ass Potemkin in Dortmunder Grand Prix

    Spitzenbesetzung im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 21.06.2018

    Der 31. Großer Preis der Wirtschaft am kommenden Sonntag, 24. Juni, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel hat eine überragende Besetzung gefunden: Elf Pferde, darunter sechs Gruppe-Sieger, treten um die 55.000 Euro Preisgeld in dem 1.750m langen Rennen der Europa-Kategorie III an. Das erste der insgesamt neun Rennen am Sonntag wird um 13:45 Uhr gestartet. Unter den Besuchern werden auch drei Fußball-Legenden von Borussia Dortmund sein: Günther Kutowski, Frank Mill und Knut Reinhardt.

  • Merry Go Round und Pearl Dragon beim "königlichen Meeting"

    Zwei Deutsche in Royal Ascot

    Ascot, Frauenfeld, Prag 20.06.2018

    Beim Royal Ascot-Meeting, vor den Augen von Queen Elizabeth, geben sich die Stargalopper der verschiedensten Länder noch bis zum Samstag die Ehre. Und auch zwei deutsche Pferde sind mit von der Partie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm