Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Übersichtliche Karte am Sonntag

Neuss meldet sich zurück

Köln 23. Februar 2012

Es ist schon wieder eine Weile her, dass in Neuss Rennen ausgetragen wurden, zuletzt war die Allwetterbahn Entscheidungsplatz der letzten Championate.

Mit einer sechs Rennen umfassenden Karte meldet sich Neuss nun zurück, zwischendurch war zudem das Geläuf nicht praktikabel gewesen und die Dortmunder Bahn eingesprungen. Auch in Neuss spürt man den gerade ausklingenden strammen Winter, auch hier war es, wie schon bei den letzten Renntagen in Dortmund, schwierig ausreichend Starter zu gewinnen. Es ist erneut gelungen die zumindest erforderlichen sechs Prüfungen zu bestücken.

Bestes Handicap am Hessentor ist der Ausgleich III über 2300 Meter, der als Tiger-Hill-Rennen gelaufen wird. Im Grunde kann man hier Argumente für jeden der sieben Starter finden. Frisch in die Saison starten First Stream (Ch. von der Recke; S. Wandt) und Sexxan (F. Maurer; C. Müller).

In der Wettchance des Tages, dem Satellite Information Services (SIS)-Rennen, Ausgleich IV über 1500 Meter sind 14 Pferde am Start, gegen 17.00 Uhr öffnen sich die Boxentüren für die zeitgleich letzte Tagesprüfung.

Wer keines der Rennen verpassen möchte, sollte um spätestens 14.30 Uhr an der Bahn stehen, denn dann öffnen sich die Startboxen zum ersten Mal.

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm