Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Grundeinsätze werden gesenkt

Änderungen bei den Wetteinsätzen in München

Köln 24. Februar 2012

Bislang konnte man auf der einzigen bayerischen Galopprennbahn eine Sieg- oder Platzwette nur mit einem Mindesteinsatz von 2 Euro platzieren.

Auch bei der Dreierwette bezahlte man in der bayerischen Landeshauptstadt bislang 1 Euro/Wette. Das wird sich nun ändern. Der neue/alte Riemer Geschäftsführer Horst Lappe hat angekündigt die Basiseinsätze zu reduzieren. Für Sieg- und Platzwetten müssen somit ab sofort Minimum 1 Euro pro Wette bezahlt werden, in der Dreierwette beträgt der Grundeinsatz nun 50 Cent. Damit schließt Lappe sich den meisten bundesdeutschen Bahnen an und hofft auf eine positive Auswirkung auf den Umsatz. Eine weitere Neuerung ist die Abschaffung der Finishwette. Hier mussten in den letzten drei Tagesprüfungen die Sieger getippt werden. Diese Wettart stellte zum Schluss weder Wetter noch Veranstalter zufrieden. Ähnlich wird es bald der Riemer Top-6 Wette ergehen. Sie wird aber zunächst aufgrund eines vorhandenen Jackpots noch im Angebot verbleiben.

Geplant ist zudem eine Absenkung der Abzüge in den Kombinationswetten. In welcher Höhe diese künftig angesiedelt sein werden, wird noch mitgeteilt.

Champions League

Weitere News

  • Welche Amazone gewinnt das begehrte Schmuckstück?

    Finale zur Perlenkette und der Neusser Winter-Saison

    Neuss 21.02.2019

    Großes Finale im bedeutendsten Amazonen-Wettbewerb am Sonntag auf der Galopprennbahn in Neuss: In der Alberts & Sieberts – Perlenkette 2019 steht der dritte und alles entscheidende Wertungslauf an. Mit großem Ehrgeiz werden die Reiterinnen um das begehrte Schmuckstück kämpfen.

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm