Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kandidaten stehen fest

Wahl zum Galopper des Jahres 2011

Köln 1. März 2012

Die Wahl zum "Galopper des Jahres" ist die älteste Publikumswahl im deutschen Sport. Nach jeder Saison wird das beste Pferd des zu Ende gegangenen Jahres gesucht. Drei Kandidaten stehen in jedem Jahr immer zur Auswahl. Und die Vorauswahl für den "Galopper des Jahres" 2011 ist nun getroffen worden, die nominierten Pferde stehen inzwischen fest.

Die Wahl zum "Galopper des Jahres" ist die älteste Publikumswahl im deutschen Sport. Nach jeder Saison wird das beste Pferd des zu Ende gegangenen Jahres gesucht. Drei Kandidaten stehen in jedem Jahr immer zur Auswahl. Und die Vorauswahl für den "Galopper des Jahres" 2011 ist nun getroffen worden, die nominierten Pferde stehen inzwischen fest.

Die von Peter Schiergen trainierte Arc-Siegerin Danedream, die neben ihrem Longchamp-Triumph auch noch den Großen Preis von Baden und den Großen Preis von Berlin gewann sowie der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten, der von Werner Baltromei trainierte Hachtseer Tai Chi, und der von Andreas Wöhler für das Gestüt Ravensberg trainierte Derbysieger Waldpark sind die Pferde, für die Stimmen abgegeben werden können.Der 29. März ist der Einsende- und Abgabeschluss für die Teilnahme an der Wahl. Mitmachen kann jeder Galopper-Fan per Stimmkarte oder per e-Mail an die Adresse info@besitzervereinigung.de. Stimmkarten werden in allen GermanTote-Wettannahmestellen ausliegen und auch an zahlreichen Renntagen verteilt werden; alternativ auch hier zum Download.
Bitte unbedingt angeben: Wer wird Galopper des Jahres 2011?

1. DANEDREAM2. TAI CHI3. WALDPARKDer Sieger soll dann am 1. April beim Renntag auf der Kölner Galopprennbahn dem Publikum öffentlich präsentiert werden. Natürlich lohnt sich die Teilnahme auch in diesem Jahr, denn es winken über 100 attraktive Preise, wobei der Hauptpreis eine Reise zu den International Races in Hong Kong ist.Und das sind die Preise: 1.Preis

Eine Reise für zwei Personen zu den Hong Kong International Races, einem der glanzvollsten und hochkarätigsten Rennereignisse des Turfs mit den Attraktionen einer der faszinierendsten und begeisterndsten Städte der Welt. (Nach Wahl individuell oder in einer Gruppe.) Rennsportlich wie touristisch ein Leckerbissen!2. und 3. PreisTraum-Wochenendreisen für zwei Personen zu je einem Galoppereignis Ihrer Wahl in Hamburg oder Baden-Baden (An-/Abreise, Hotel, VIP-Eintrittskarten, individuelles Rahmenprogramm).4. - 100. PreisWettgutscheine von German Tote, RaceBets.com, Jahreskarten 2012 mit Geltung für alle deutschen Galopprennbahnen, wertvolle Drucke mit Galoppsportmotiven des berühmten Pferdemalers Klaus Philipp, Bücher und Videos aus der Welt des Galopprennsports.

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm