Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kandidaten stehen fest

Wahl zum Galopper des Jahres 2011

Köln 1. März 2012

Die Wahl zum "Galopper des Jahres" ist die älteste Publikumswahl im deutschen Sport. Nach jeder Saison wird das beste Pferd des zu Ende gegangenen Jahres gesucht. Drei Kandidaten stehen in jedem Jahr immer zur Auswahl. Und die Vorauswahl für den "Galopper des Jahres" 2011 ist nun getroffen worden, die nominierten Pferde stehen inzwischen fest.

Die Wahl zum "Galopper des Jahres" ist die älteste Publikumswahl im deutschen Sport. Nach jeder Saison wird das beste Pferd des zu Ende gegangenen Jahres gesucht. Drei Kandidaten stehen in jedem Jahr immer zur Auswahl. Und die Vorauswahl für den "Galopper des Jahres" 2011 ist nun getroffen worden, die nominierten Pferde stehen inzwischen fest.

Die von Peter Schiergen trainierte Arc-Siegerin Danedream, die neben ihrem Longchamp-Triumph auch noch den Großen Preis von Baden und den Großen Preis von Berlin gewann sowie der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten, der von Werner Baltromei trainierte Hachtseer Tai Chi, und der von Andreas Wöhler für das Gestüt Ravensberg trainierte Derbysieger Waldpark sind die Pferde, für die Stimmen abgegeben werden können.Der 29. März ist der Einsende- und Abgabeschluss für die Teilnahme an der Wahl. Mitmachen kann jeder Galopper-Fan per Stimmkarte oder per e-Mail an die Adresse info@besitzervereinigung.de. Stimmkarten werden in allen GermanTote-Wettannahmestellen ausliegen und auch an zahlreichen Renntagen verteilt werden; alternativ auch hier zum Download.
Bitte unbedingt angeben: Wer wird Galopper des Jahres 2011?

1. DANEDREAM2. TAI CHI3. WALDPARKDer Sieger soll dann am 1. April beim Renntag auf der Kölner Galopprennbahn dem Publikum öffentlich präsentiert werden. Natürlich lohnt sich die Teilnahme auch in diesem Jahr, denn es winken über 100 attraktive Preise, wobei der Hauptpreis eine Reise zu den International Races in Hong Kong ist.Und das sind die Preise: 1.Preis

Eine Reise für zwei Personen zu den Hong Kong International Races, einem der glanzvollsten und hochkarätigsten Rennereignisse des Turfs mit den Attraktionen einer der faszinierendsten und begeisterndsten Städte der Welt. (Nach Wahl individuell oder in einer Gruppe.) Rennsportlich wie touristisch ein Leckerbissen!2. und 3. PreisTraum-Wochenendreisen für zwei Personen zu je einem Galoppereignis Ihrer Wahl in Hamburg oder Baden-Baden (An-/Abreise, Hotel, VIP-Eintrittskarten, individuelles Rahmenprogramm).4. - 100. PreisWettgutscheine von German Tote, RaceBets.com, Jahreskarten 2012 mit Geltung für alle deutschen Galopprennbahnen, wertvolle Drucke mit Galoppsportmotiven des berühmten Pferdemalers Klaus Philipp, Bücher und Videos aus der Welt des Galopprennsports.

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm