Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Olga Lasnovska auf Perlenkettenkurs

Little Star stoppt Seriensieger

Neuss 4. März 2012

Zwei Ausgleich III-Rennen wurden auf der Allwetterbahn in Neuss am heutigen Samstag entschieden, in einem davon waren die Seriensieger (fast) unter sich.

Über 1500 Meter gab es gegen den Niederländer Little Star kein Ankommen für Lordsbury Pride und Co. Drei Längen Vorsprung brachte der Seattle Dancer Sohn (J. Pubben) unter Stephen Hellyn vor Lordsbury Pride (S. Smrczek; D. Porcu) ins Ziel. Ocareion (A. Bertram) meldete sich nach seinem letzten Rennen, in dem er keine Akzente setzen konnte, unter Filip Minarik mit einem dritten Platz in die Geldränge zurück. Kronerbe (K. Demme; M. Pecheur) musste sich mit der „Holzmedaille“ und Rang vier zufrieden geben. Er hatte schließlich auch das meiste Gewicht im Sattel (64 kg).

Bei den Amazonen ist Olga Laznovska einen Schritt näher an die begehrte Perlenkette herangekommen. Sie gewann mit der Stute Amajena (H. Rosenbach) überlegen und ohne schwitzen den 1. Lauf zur Perlenkette, Ausgleich IV über 1500 Meter. Auf den Fersen sind ihr Hana Mouchova und Stephanie Rank, die mit Westwood Dawn (U. Schwinn) und Spiffing (K. Demme) die Plätze zwei und drei belegten. Sicher in der Tasche hat Olga Lasnovska schon die Wintermeisterschaft der Amateure, die sie sich heute, trotz des dritten Platzes im abschließenden Wertungslauf, sicherte.

In der Wettchance des Tages hat es heute richtig gekracht. Wer die Pferde World's Danger (V. Röhrich; M. Pecheur), Sir Hilleshage (J. Pubben; St. Hellyn), Antaro (S. Smrczek; E. Frank) und Baltic (P. Gehm; D. Schiergen) in der richtigen Reihenfolge auf dem Schein hatte, konnte sich über eine Viererwettquote von 408.099 Euro: 10 Euro Einsatz freuen. 181:10 gab es für den Sieger am Toto, alle drei Platzquoten lagen über 30:10.

Erfolgreichster Aktiver am Neuss-Sonntag war Stephen Hellyn. Neben seinem Sieg mit Little Star gewann er auch die letzte Tagesprüfung. Diesmal mit Redtrio für den belgischen Trainer Stijn Derycke.

Champions League

Weitere News

  • Champion widmet einen Sieg seinem Kollegen Daniele Porcu

    Minarik mit starkem Japan-Start

    Tokio/Japan 19.02.2018

    Für den deutschen Championjockey Filip Minarik läuft es bei seinem Gastspiel in Japan blendend. Bereits drei Siege konnte der vor allem als Jockey von Guignol in den Rennen der German Racing Champions League 2017 so erfolgreiche Reiter im Land der aufgehenden Sonne feiern.

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm