Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Olga Lasnovska auf Perlenkettenkurs

Little Star stoppt Seriensieger

Neuss 4. März 2012

Zwei Ausgleich III-Rennen wurden auf der Allwetterbahn in Neuss am heutigen Samstag entschieden, in einem davon waren die Seriensieger (fast) unter sich.

Über 1500 Meter gab es gegen den Niederländer Little Star kein Ankommen für Lordsbury Pride und Co. Drei Längen Vorsprung brachte der Seattle Dancer Sohn (J. Pubben) unter Stephen Hellyn vor Lordsbury Pride (S. Smrczek; D. Porcu) ins Ziel. Ocareion (A. Bertram) meldete sich nach seinem letzten Rennen, in dem er keine Akzente setzen konnte, unter Filip Minarik mit einem dritten Platz in die Geldränge zurück. Kronerbe (K. Demme; M. Pecheur) musste sich mit der „Holzmedaille“ und Rang vier zufrieden geben. Er hatte schließlich auch das meiste Gewicht im Sattel (64 kg).

Bei den Amazonen ist Olga Laznovska einen Schritt näher an die begehrte Perlenkette herangekommen. Sie gewann mit der Stute Amajena (H. Rosenbach) überlegen und ohne schwitzen den 1. Lauf zur Perlenkette, Ausgleich IV über 1500 Meter. Auf den Fersen sind ihr Hana Mouchova und Stephanie Rank, die mit Westwood Dawn (U. Schwinn) und Spiffing (K. Demme) die Plätze zwei und drei belegten. Sicher in der Tasche hat Olga Lasnovska schon die Wintermeisterschaft der Amateure, die sie sich heute, trotz des dritten Platzes im abschließenden Wertungslauf, sicherte.

In der Wettchance des Tages hat es heute richtig gekracht. Wer die Pferde World's Danger (V. Röhrich; M. Pecheur), Sir Hilleshage (J. Pubben; St. Hellyn), Antaro (S. Smrczek; E. Frank) und Baltic (P. Gehm; D. Schiergen) in der richtigen Reihenfolge auf dem Schein hatte, konnte sich über eine Viererwettquote von 408.099 Euro: 10 Euro Einsatz freuen. 181:10 gab es für den Sieger am Toto, alle drei Platzquoten lagen über 30:10.

Erfolgreichster Aktiver am Neuss-Sonntag war Stephen Hellyn. Neben seinem Sieg mit Little Star gewann er auch die letzte Tagesprüfung. Diesmal mit Redtrio für den belgischen Trainer Stijn Derycke.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm