Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Niederländer wieder stark in Neuss

Olga Lasnovska bekommt die Perlenkette

Neuss 10. März 2012

Wenn in den Niederlanden trainierte Pferde in Deutschlands Westen reisen ist immer Vorsicht geboten, so auch am Abschlussrenntag der Wintersaison in Neuss.

Timm's Pearly (J. Pubben; T. v.d. Troost) hatte im Januar in Dortmund noch keine großen Akzente setzen können, heute stellte er mit einer Nase Vorsprung im Ziel den Favoriten Noblement (U. Schwinn; D. Schiergen auf Rang zwei. Die Wetter, die Timm's Pearly auf dem Schein hatten, wurden für den Nervenkitzel mit einem Kurs von 270:10 belohnt. Für den zweiten Niederländer Sieg sorgte im abschließenden Rennen, dem Finallauf zur Perlenkette die Stute Castella (Fr. M.H.Berrevoets-Uivel; J.Verheyden). Jeanne Verheyden hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings keine Chance mehr das begehrte Schmuckstück zu bekommen, denn Olga Laznovska hatte bereits im zweiten Lauf alles klar gemacht. Mit Heike Rosenbachs Amajena gewann sie sicher vor den 12 Gegnerinnen. Da sie am vergangenen Wochenende mit ihrem Sieg auf ebendieser Amajena die Weichen gen Perlenkette gestellt hatte, war mit dem zweiten Lauf schon alles in trockenen Tüchern.

Im www.RaceBets.com-Rennen Ausgleich III über 1900 Meter siegte Do it yourself (A. Löwe; A. Starke) und meldete sich stark mit sechs Längen Vorsprung aus der Winterpause zurück. Der mittlerweile zum Niederländer avancierte Wellinas (R.Jansen; St. Hellyn) erreichte Rang zwei vor Imondo (J. Overbeck; C. Müller), der sich mit Höchstgewicht achtbar schlug. First Stream (Chr. v. d. Recke; S. Wandt) trug wohl zu schwer, konnte nicht ins Geschehen eingreifen.

Am Sonntag in einer Woche eröffnet Krefeld die Grasbahnsaison.

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm