Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchner Trainer Michael Figge sattelt Amazing Beauty

Frankreich: Erstes europäisches Gruppe-Highlight auch mit deutscher Beteiligung

München 15. März 2012

Für die 2000 Meter Gruppe-III Prüfung in St. Cloud (französische Gemeinde bei Paris) wurde Rennstall Eivissas Stute Amazing Beauty nachgenannt.

Für die 2000 Meter Prüfung in St. Cloud (französische Gemeinde bei Paris) wurde Rennstall Eivissas Stute Amazing Beauty nachgenannt. Der "Prix Exbury" ist 2012 die erste Gruppe-Prüfung in Europa.

Neun Pferde stehen noch "unter Order". Neben Amazing Beauty – die sich im Meeting an der südfranzösischen Küste in Cagnes-sur-mer ausreichend Kondition geholt hat – auch der aktuelle Sieger des Grand Prix de la Riviera Cote d'Azur Don Bosco (im Besitz von Filmstar Omar Sharif). In dieser Prüfung belegte die Deutsche einen Dritten Platz und sucht nun die Revanche.

Trainer Michael Figge: "Wir hatten eigentlich vor, mit Amazing Beauty eine Pause bis Baden-Baden zu machen, doch zurück aus Cagnes präsentierte sie sich in solch einem tollen Zustand, dass wir uns nun zu einer Nachnennung für den Prix Exbury entschlossen haben."

Start des Rennens am Samstag ist 14.30 Uhr. Liveübertragung bei www.german-tote.de

Champions League

Weitere News

  • Start zum Kölner Europa-Meeting mit Winterkönigin-Trial

    Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen

    Köln 20.09.2017

    Spitzensport in der Domstadt – das ist das Motto beim Europa-Meeting rund um den 55. Preis von Europa als Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln. An diesem Wochenende geht es an zwei Tagen hoch her im Weidenpescher Park. Bereits am Samstag steht der sehr beliebte Renntag unter dem Patronat des Medienhauses DuMont Rheinland in Zusammenarbeit mit dem Kölner Stadt-Anzeiger, der Kölnischen Rundschau, dem Express und Radio Köln an.

  • Der neunte Wertungslauf der German Racing Champions League mit hiesigen Spitzengaloppern

    8 Starter im Preis von Europa genannt

    Köln 18.09.2017

    Nach dem heutigen Streichungstermin sind noch acht Pferde für das Kölner Traditionsrennen genannt.

  • 133. Deutsches St. Leger in Dortmund geht an Auenqueller Dreijährigen

    Oriental Eagle fliegt allen davon

    Dortmund 17.09.2017

    Von der Spitze aus gewann der dreijährige Oriental Eagle den Preis des Gestüts Wittekindshof – 133. Deutsches St.Leger– eines der sogenannten fünf klassischen Rennen in Deutschland am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund. „Das war mein erster klassischer Sieg“, freute sich der 28-jährige Siegreiter Jack Mitchell, der normalerweise in England reitet. „Ich konnte von vorne alles kontrollieren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm