Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erstes Gruppe-Rennen in Europa bleibt in Frankreich

Amazing Beauty ohne Platzierung

Köln 17. März 2012

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wird Trainer Michael Figge die Heimreise aus Saint-Cloud antreten.

Zwei seiner Schützlinge hatte der Münchener Coach mit auf die Reise zur westlich von Paris gelegenen Rennbahn in Saint-Cloud genommen. Amazing Beauty sollte im ersten europäischen Gruppe-Rennen der noch jungen Saison antreten. Die von Maxime Guyon gesteuerte Lady hatte allerdings mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Schnell musste sie passen und kam schließlich als vorletztes Pferd über die Ziellinie. Sie hatte zuletzt auf Listenebene in Cagnes-Sur-Mer mit einem tollen dritten Platz abgeschnitten, davor ein Klasse C-Rennen leicht gewonnen. Gewonnen hat die mit 80.000 Euro dotierte Gruppe-III-Prüfung über 2000 Meter der siebenjährige Hengst Chinchon (C. Laffon-Parias) unter Olivier Peslier. Er hat in seiner Karriere schon gut 900.000 Euro eingaloppiert und war die Messlatte für die anderen Teilnehmer.

Stall und Trainingsgefährte Lord Emery konnte in der abschließenden Ausgleichsprüfung hingegen seinen Gegnern (immerhin 14 an der Zahl) die Eisen zeigen. Er gewann unter Alexis Badel die mit 26.000 Euro dotierte Prüfung über 2400 Meter.

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

  • Das Feld für das Highlight wird größer

    Drei Nachnennungen für die Meilen Trophy in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.07.2019

    Sechs Deutsche gegen drei Gäste – das ist das mögliche Motto im Grupperennen dieser Woche: In der Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf sieht es nach der Vorstarterangabe am Mittwoch nach einem maximal neunköpfigen Aufgebot aus.

  • Fulminanter Meetings-Auftakt mit Superhandicaps und Top-Viererwetten

    Der große Geldregen im Harz

    Bad Harzburg 17.07.2019

    Fünf Top-Renntage, viele Hochkaräter und Wettchancen und ein ganz besonderes Flair – die Rennwoche in Bad Harzburg wird ab diesem Samstag die Galopp-Fans wieder magisch anziehen. In der Abfolge Samstag, Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag gibt es auf der Bahn am Weißen Stein, die in den letzten Jahren solch eine tolle Entwicklung genommen hat, wieder Sport von sehr ansprechender Klasse und vor allem jede Menge Abwechslung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm