Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derbyjahrgang zeigt überlegene Sieger

Grasbahnsaison in Krefeld eröffnet

Krefeld 18. März 2012

Nach den Ponys kam erstmalig der Derbyjahrgang 2012 an den Start. Hier sah das Krefelder Publikum gleich einen überlegenen Sieger aus dem Hause Schiergen.

Girolamo (P. Schiergen, A. Starke) heisst der erste Sieger, der noch jungen Grasbahnsaison 2012 und des ebenfalls noch jungen Derbyjahrgangs 2012. Der in Besitz des Gestüt Ebbesloh stehende Dai Jin Sohn, der zum ersten Mal auf einer Rennbahn im Einsatz war, präsentierte sich zunächst noch etwas grün, aber dann unbezwingbar. Schon im Zielbogen rückte er bestechend in die vordere Linie um in der Mitte der Geraden den von Anfang an führenden King Arthur (M. Hofer; T. Hellier) zu stellen und förmlich zu überlaufen. Elf Längen Vorsprung lautete am Ende der Richterspruch für diesen Handgalopp.

Start Ziel ließ im zweiten Rennen für den Derbyjahrgang Al Malek (M. Hofer; T. Hellier) zu keinem Zeitpunkt etwas anbrennen. Über die ebenfalls 1700 Meter ließ der Anabaa Sohn den Gegnern nicht den Hauch einer Chance.13-Längen, allerdings mit austrudeln, lautete am Ende der Spruch des Zielrichters.

Erfolgreichste Aktive waren Terence Hellier und Mario Hofer. Auf der Heimatbahn konnten die beiden gleich zweimal punkten. Neben dem Sieg mit Al Malek gelang den beiden noch ein voller Erfolg mit Russian Affair.

Maxim Pecheur konnte seine tolle Sandbahnform mit nach Krefeld nehmen. Er verwandelte in der abschließenden Prüfung, dem Preis des Weingut Kiefer Ausgleich IV über 1700 Meter, seinen Elfmeter mit Elgin (R. Schaaf). Das bedeutet Treffer Nummer 12 für den Nachwuchsmann.

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm