Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Düsseldorf und Mannheim sind bereit

Rennwochenende kann kommen

Köln 22. März 2012

Nach verlängerter Vorstarterangabe in Düsseldorf ist zwar keine übervolle Karte zusammengekommen, aber eine durchaus ansehnliche. In Mannheim kommen sieben wohlgefüllte Felder an den Start.

Lange mussten die deutschen Turffans darauf warten, aber am kommenden Sonntag ist es endlich soweit. Zwei Bahnen, die parallel Rennen anbieten. In Düsseldorf sind es am Ende acht Prüfungen geworden. Neben dem Derbyjahrgang, der sich im 16 Jahre Wettenleip & Düsseldorf Galopp-Preis über 1500 Meter trifft, wird im Preis des NRZ-Galopper des Jahres 2011 über 1700 Meter ein Ausgleich II entschieden. Ein Jahr zuvor an gleicher Stelle, trafen sich darin schon Big Titus (U. Stoltefuß; A. Best) und Lavallo (W. Hickst; A. Pietsch). Gewonnen hat damals Sommerabend. Beide treten mit Top-Weight an und müssen die „Aufsteiger“ in diese Klasse sicherlich gut beachten.

Sein Jahresdebüt gibt in Düsseldorf der Zweitplatzierte des österreichischen Derbys 2011 Du Rigueur (Chr. v.d. Recke; A. Starke).

Auf der schönen Mannheimer Waldrennbahn werden mit dem Preis der VR Bank Rhein-Neckar und Geschäftspartner, Ausgleich III über 1900 Meter und dem Richard Grimminger-Preis, Jagdrennen über 3200 Meter die zwei Tageshöhepunkte an den Start gehen. Im Ausgleich III warten einige Kandidaten noch mit ihrer tollen Sandbahnkondition auf. Die Wettchance des Tages mit Viererwette wird im Preis der Bausparkasse Schwäbisch Hall Ausgleich IV über 1400 Meter entschieden. Bereits sieben Rennen in der noch jungen Saison hat World's Danger (V. Röhrig; M. Pecheur) im Bauch.

Düsseldorf startet den Saisoneinstand um 14.00 Uhr, in Mannheim öffnen sich gegen 14.15 Uhr erstmalig die Boxentüren.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm