Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Big Hunter ist NRZ-Galopper des Jahres 2011

Enide gewinnt für Gestüt Ebbesloh

Düsseldorf 25. März 2012

Gute dreijährige Pferde hat der Kölner Trainer Peter Schiergen bislang an den Start gebracht. Auch am zweiten Grasrennwochenende stellte er eine sichere Siegerin in dieser Altersklasse vor.

Ein ziemlich dezimiertes Feld war beim Derbyjahrgang auf dem Düsseldorfer Grafenberg zusammen gekommen. Nur fünf Pferde nahmen an der Sieglosenprüfung über 1500 Meter teil, Peter Schiergen hatte die dreijährige Stute Enide gesattelt. Für das Gestüt Ebbesloh holte die Shamardal-Tochter bei ihrem dritten Lebensstart ihren ersten Sieg. Im Sattel saß Stalljockey Andrasch Starke.

Im Preis des NRZ-Galopper des Jahres 2011 Ausgleich II über 1700 Meter, setzte sich unter der Bürde von 63 kg Lavallo durch. Der von Waldemar Hickst trainierte Königstiger-Sohn ist in dieser Klasse eine Bank geworden, sollte noch Luft nach oben haben. Neben seinem dritten Sieg in Folge, sorgte Lavallo für den ersten Jahrestreffer seines Reiters. Alexander Pietsch durfte endliche jubeln, nachdem er auf den Sandbahnen diesbezüglich immer anderen den Vortritt lassen musste. Pietsch durfte sich noch über einen weiteren Volltreffer freuen, bereits ein Rennen zuvor hatte er mit Meydan Star (A. Kleinkorres) den Favoriten De Rigueur (Chr. v. d. Recke; A. Starke) in die Schranken gewiesen.

Auch André Best konnte zweimal den oberen Podestplatz erobern. Er schnappte sich gleich beide Ausgleich III-Prüfungen. Einmal mit For Pro (H.H. Jörgensen) den kürzeren Ausgleich III über 1400 Meter, der zweite Sieg gelang ihm mit Threestepstoheaven (Frau B.C.Hoorens van Heyningen)über 2100 Meter.

Im letzten Rennen der Düsseldorfer Karte schaffte Integral unter Jozef Bojko den Sieg. Er wird von Neutrainer Ferdinand Leve vorbereitet und sorgte für dessen zweiten Trainererfolg (in Mannheim siegte Kaya Belle, wir berichteten).

Geehrt wurde der NRZ-Galopper des Jahres 2011 Big Hunter. Er wird von Ertürk Kurdu trainiert und steht im Besitz des Stalles Haschmet.

Insgesamt konnte am Düsseldorfer Grafenberg ein gelungener Saisonauftakt begangen werden. Über 5000 Zuschauer waren bei besten äußeren Bedingungen mit von der Partie.

Weitere News

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm