Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Experten erklären den Turf

1. April: Aufgalopp in Köln

Köln 29. März 2012

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr wird Eckard Sauren, der Präsident des Kölner Renn-Vereins, auch am 1. April dieses Jahres vor dem ersten Rennen wieder einige ausgewiesene Experten im Führring begrüßen. Ab 13.00 Uhr gibt es hier erneut eine kleine Einführung in den Galopprennsport.

Zu den Experten, die dem Publikum gerne einiges von ihrem großen Turf-Wissen vermitteln möchten, zählen u.a. Trainer Peter Schiergen und sein Stalljockey Andrasch Starke.Das Gespann schrieb mit der Kölner Wunderstute Danedream in der Saison 2011 bekanntlich internationale Sportgeschichte, vor allem beim sensationellen Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe in Paris am ersten Sonntag im Oktober.Vor 12 Monaten hatte es bei der Saisoneröffnung im Weidenpescher Park eine Stunde vor dem ersten Start bereits einen gewaltigen Zuschauer bzw. Zuhörerzuspruch gegeben. Nach der Einführung in den Rennsport wartet diesmal auf alle Zuschauer ein Programm mit voraussichtlich acht Rennen (erster Start 14.00 Uhr).Zweimal gibt es dabei eine Viererwette, wobei die garantierten Auszahlungen erst 15.000 Euro und dann 10.000 Euro betragen werden.Im Rahmen des ersten von 14 diesjährigen Kölner Renntagen wird überdies der „Galopper des Jahres 2011“ präsentiert werden. Zur Wahl stehen derzeit die Stute Danedream und die Hengste Tai Chi sowie Waldpark. Einsendeschluss ist am 29. März.Wie immer dürfen sich dazu alle kleinen Rennbahnbesucher auf ein vielfältiges Kinderprogramm freuen. Mit kostenlosem Ponyreiten, Riesenrutsche, Kinderzauberer und viel Abwechslung auf dem Spielplatz.

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm