Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Traurige Nachricht vom Gestüt Ammerland

Borgia lebt nicht mehr

Köln 29. März 2012

Aus dem bayerischen Gestüt Ammerland erreichte die Turfwelt nun die traurige Nachricht, dass die Derbysiegerin 1997 Borgia nicht mehr lebt.

Erst vor einigen Wochen brachte sie ihr letztes, gesundes Fohlen (von Lope de Vega) auf die Welt. Im Alter von 18 Jahren ist die Stute Borgia nun an den Folgen einer Kolik eingegangen. Borgia schaffte in ihrer Rennkarriere 1997 den Sieg im Deutschen Derby, ein Sieg, der einer Stute nur sehr selten gelingt. Im gleichen Jahr gewann die Ausnahmestute, die Acatenango zum Vater hatte, den Grossen Preis von Baden (damals noch als Mercedes Benz Preis gelaufen), ebenfalls eine Gruppe-I-Prüfung. Im Prix de l'Arc de Triomphe (Gruppe-I) schaffte sie im gleichen Jahr einen dritten Platz und konnte sich im Breeders Cup Turf (Gruppe-I) im Hollywood Park mit einem tollen zweiten Platz behaupten. 1998 hatte sie nur zwei Starts, bevor sie 1999 wieder auf den großen Bahnen der Welt mitmischte und zum Abschluss ihrer glänzenden Rennkarriere die Hong Kong International Vase auf Gruppe-II-Level gewann. Mit einem GAG von 100,5 kg und einer Gewinnsumme von 1.553.767 Euro verabschiedete sich die Stute Ende 1999 in ihre Zuchtkarriere.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm