Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aufgalopp in Köln mit Präsentation ab 15.35 Uhr

Saisoneröffnung mit "Galopper des Jahres"

Köln 29. März 2012

Innerhalb des Programms mit neun Rennen folgt um 15.35 Uhr dann noch die Präsentation und Ehrung des „Galopper des Jahres 2011“! Dieser höchst außergewöhnliche Programmpunkt wird erfreulicherweise abends auch in ARD Sportschau zu sehen sein.

Am Sonntag startet die Kölner Turf-Saison 2012. Es ist der Anfang eines neuen Rennjahres mit insgesamt 14 Veranstaltungen. Das sind zwei Termine mehr als im Vorjahr. Diese erfreuliche Tendenz resultiert nicht zuletzt aus den guten Zahlen der Saison 2011. Eckhard Sauren als neuer Präsident des Kölner Renn-Vereins konnte nach dem ersten Jahr seiner Amtszeit schließlich auf eine Menge positiver Entwicklungen zurückblicken.


Besonders erfreulich war dabei ein deutlich erhöhtes Publikumsinteresse. Mit über 120.000 Zuschauern gab es im letzten Jahr eine Steigerung von über 15 Prozent bei den Besucherzahlen. Gleichzeitig hatten sie für einen Umsatzaufschwung bei der Bahnwette von 14,4 Prozent gesorgt. Demzufolge stieg auch die Anzahl der durch die Totokassen gelaufenen Wettscheine ganz erheblich, und zwar sogar um 42 Prozent.


Präsentation des „Galopper des Jahres"

Innerhalb des Programms mit neun Rennen folgt um 15.35 Uhr dann noch die Präsentation und Ehrung des „Galopper des Jahres 2011“! Dieser höchst außergewöhnliche Programmpunkt wird erfreulicherweise abends auch in ARD Sportschau zu sehen sein.

Zum Wett-Angebot des Premierentages zählen wieder zwei Viererwetten. Die erste mit einer Garantieauszahlung von 15.000 Euround die zweite mit garantierten 10.000 Euro als Auszahlung.

Wie immer dürfen sich alle kleinen Rennbahnbesucher auf ein vielfältiges Kinderprogramm freuen. Mit kostenlosem Ponyreiten, Riesenrutsche, Hüpfburg und Kinderzauberer.

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm