Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Überwältigende 90 Prozent stimmen für Arc-Siegerin

DANEDREAM ist Galopper des Jahres 2011

Köln 1. April 2012

Die vier Jahre alte Stute Danedream ist zum „Galopper des Jahres 2011“ gewählt worden und hat damit einen weiteren Meilenstein in ihrer außergewöhnlichen Karriere erreicht.

Überwältigende 90 Prozent der Teilnehmer bei der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports votierten für Danedream, die Stute stellte damit eine neue historische Bestmarke bei der 1957 erstmals durchgeführten Wahl auf. Nie zuvor setzte sich ein Galopper des Jahres derart deutlich gegen die Konkurrenz durch.

Der letztjährige Top-Zweijährige Tai Chi verwies mit 5,1 Prozent der Stimmen Derbysieger Waldpark (4,9 Prozent) knapp auf den dritten Plat

  1. Danedream 90,0 Prozent
  2. Tai Chi 5,1 Prozent
  3. Waldpark 4,9 Prozent


Danedream ist nach Thila 1957, Las Vegas 1984, Borgia 1997 und Night Magic 2009 die fünfte Stute, die die Galopper des Jahres-Wahl gewinnen konnte.

Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, German Racing und die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen führten die populäre Publikumswahl in diesem Jahr durch.

Am 2. Oktober 2011 hat die drei Jahre alte Stute Danedream Turf-Geschichte geschrieben. Als zweites deutsches Pferd nach Star Appeal 1975 gelang der Tochter des einstigen Stargaloppers Lomitas ein Sieg im legendären Prix de l’Arc de Triomphe in Paris. Auf der Rennbahn Longchamp im Bois de Boulogne deklassierte Danedream die Konkurrenz und gewann das renommierteste Rennen der Welt mit nicht weniger als fünf Längen Vorsprung. Sie tat das unter ihrem ständigen Jockey Andrasch Starke in der schnellsten Zeit in der Geschichte dieses Rennens: 2:24,49 Minuten benötigte Danedream für die 2400 Meter Renndistanz des Arc.

Für Trainer Peter Schiergen (Köln) und Jockey Andrasch Starke war es die Sternstunde der bisherigen Karriere, in der Folge wurde Danedream von den internationalen Handicappern zum drittbesten Pferd der Welt gekürt. Auf der Langstrecke jenseits der 2000 Meter ist Danedream sogar die Nummer Eins.

9.000 Euro kostete sie, angeboten vom Gestüt Brümmerhof, 2010 auf der Auktion in Iffezheim, ihr Talent war da noch nicht im Ansatz erkannt. Als die Familie Volz (Gestüt Burg Eberstein) aus dem badischen Achern vor dem Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe einen 50 Prozent-Anteil an der Stute an den japanischen Besitzer Teruya Yoshida verkaufte, war der Wert von Danedream bereits im Millionenbereich angesiedelt.

Neben dem Arc gewann Danedream in 2011 auch das Italienische Stutenderby, den Großen Preis von Berlin in Hoppegarten und den Longines Großen Preis von Baden in Iffezheim.

Im Alter von nunmehr vier Jahren wird Danedream ihre Karriere in der Saison 2012 fortsetzen, steht in ihrer Box im Kölner Asterblüte-Rennstall von Trainer Peter Schiergen in den Startlöchern für den ersten Jahresstart. „Läuft alles nach Plan“, so der Coach, „debütiert sie am 20. Mai in Baden-Baden und danach entscheiden wir von Start zu Start.“ Befürchtungen, Danedream würde vielleicht gar nicht mehr in Deutschland antreten, haben sich offenkundig nicht bewahrheitet.

Das Hauptziel im Jahr 2012 ist neuerlich der Prix de l’Arc de Triomphe am ersten Oktober-Sonntag in Paris, auch der Japan-Cup, in dem sie 2011 Sechste wurde, steht wieder auf dem Fahrplan. „Vor dem Arc soll sie drei- oder viermal laufen“, sagt Trainer Schiergen. „Sie hat gut überwintert, wir gehen sehr optimistisch in die neue Saison.“

Aller Voraussicht nach wird es Danedreams letztes Rennjahr sein, vor dem geplanten Wechsel in die Zucht ihres japanischen Mitbesitzers Teruya Yoshida.
Die GALOPPER DES JAHRES (1957 bis 2011)

1957 Thila1958 Orsini1959 Obermaat1960 Waidmann1961 Baalim1962 Windbruch1963 Mercurius1964 Mercurius1965 Kronzeuge1966 Ilix1967 Luciano1968 Luciano1969 Hitchcock1970 Alpenkönig1971 Lombard1972 Lombard1973 Athenagoras1974 Marduk1975 Star Appeal1976 Windwurf1977 Windwurf1978 Esclavo1979 Königsstuhl1980 Nebos1981 Orofino1982 Orofino1983 Orofino1984 Las Vegas1985 Acatenango1986 Acatenango1987 Acatenango1988 Kondor1989 Mondrian1990 Mondrian1991 Lomitas1992 Platini1993 Monsun1994 Lando1995 Lando1996 Lavirco1997 Borgia1998 Tiger Hill1999 Tiger Hill2000 Samum2001 Silvano2002 Paolini2003 Ransom O’War2004 Soldier Hollow2005 Shirocco2006 Prince Flori2007 Quijano2008 It’s Gino2009 Night Magic2010 Scalo2011 Danedream

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm