Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Szenenapplaus bei Danedream-Ehrung in Köln

Danedream präsentiert sich im Siegerkleid

Köln 1. April 2012

Als die frischgebackene Galopperin des Jahres 2011, Danedream, im Führring der Kölner Rennbahn ihre Runden drehte, gab es Szenenapplaus des Publikums, das am Sonntag in Scharen auf die Anlage in Weidenpesch gekommen war.

Mit der Siegerdecke aus dem Prix de l’Arc de Triomphe bedeckt, war Danedream an diesem Tag erneut der Star und man konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, ihr mache der Rummel um sie nicht das geringste aus. Mehr noch: als genieße sie ihn eher sogar.

„Ich habe eigentlich noch nie ein Pferd mit einem solchen Nervenkostüm gesehen“, sagte Trainer Peter Schiergen. Und wenn man Danedream ihre Runden drehen sah, konnte man auch einen bemerkenswerten Satz von Jockey Andrasch Starke sehr gut verstehen: „Ich bin als Jockey zu Gast auf dem Pferd.“Immer noch ist Starke voll des Lobes über Danedream, die ihm beim Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe, wie er sagte, alle Wünsche erfüllte. „Solch ein Pferd gibt es vielleicht alle 50 Jahre einmal in Deutschland.“Die 90 Prozent der Stimmen, die Danedream bei der Galopper des Jahres-Wahl erreichte, kommen nicht von ungefähr und untermauern Starkes Einschätzung. Einen größeren Vorsprung auf die Konkurrenz hatte kein Titelträger vor Danedream bei der 1957 begonnenen Publikumswahl.

Champions League

Weitere News

  • Noch 11 Kandidaten für das Finale der Champions League in München

    Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?

    München 22.10.2018

    Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.

  • Norwegen, England, Irland, Frankreich und Deutschland im Grupperennen?

    Internationales Feld im Hannover-Highlight?

    Hannover 22.10.2018

    Der letzte Renntag der Saison, der Tag der Gestüte, am Sonntag in Hannover verspricht eine Veranstaltung der besonderen Güteklasse zu werden. Dank des aus Köln übernommenen Listenrennens (German Racing berichtete) gibt es nun vier Black Type-Prüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für Stuten.

  • Positives Fazit des Sales & Racing Festivals

    Goldenes Finale“ der Galoppsaison 2018 in Baden-Baden

    Baden-Baden 22.10.2018

    Zufriedene Mienen beim Galopp-Rennveranstalter Baden Racing: „Die Zahlen sind überall im Plus, es war ein goldenes Finale bei entsprechenden äußeren Bedingungen“, freut sich Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über das Ergebnis des SALES & RACING FESTIVALS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Mit insgesamt 10.000 Gästen an den zwei Renntagen hatten wir tollen Besuch und die sorgten auch für einen sehr guten Wettumsatz, vor allem auf der Bahn. Hier betrug das Plus stolze 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm